FAZ plus ArtikelSoftskills

Gute Eltern – schlechte Mitarbeiter?

Von Nadine Bös
 - 22:12

Früher war Dirk Drögenkamp oft morgens der Erste, der ins Büro kam, und abends der Letzte, der ging. Der Sparkassen-Firmenkundenberater aus Köln macht seinen Beruf mit Herzblut; schließlich hat er nach dem ersten Staatsexamen in Jura noch mal umgesattelt und die Bank-Ausbildung plus BWL-Bachelor draufgelegt.

In seiner Freizeit bietet er außerdem als Selbständiger IT-Schulungen an. In den vergangenen zwei Jahren ist er privat in ein Eigenheim umgezogen und zweimal Vater geworden. Windeln wechseln, Kita-Fahrten übernehmen, kranke Kinder pflegen – all das gehört jetzt auch noch zu seinem Alltag, zumal seine Frau ebenfalls als Selbständige einen Catering-Service führt und ihre Berufstätigkeit wegen der Kinder nicht komplett unterbrechen wollte. „Da ist immer richtig viel zu tun“, sagt er.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

FAZ.NET komplett

: Beta

F.A.Z. Digital

F.A.Z. Premium

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Quelle: F.A.Z.
Nadine Bös
Redakteurin in der Wirtschaft, zuständig für „Beruf und Chance“.
Twitter
  Zur Startseite