Freie Tage

Den meisten Urlaub gibt’s bei den Autobauern

 - 06:15

Wer wie viel Urlaub im Jahr bekommt - das hängt stark von der Branche ab. Das ist das Ergebnis einer neuen Untersuchung der Vergütungsberatung Compensation Partner, die dafür 220.544 Arbeitsverhältnisse von Fach- und Führungskräften in Deutschland unter diesem Aspekt unter die Lupe genommen hat. Herausgekommen ist: In den Branchen, in denen die Angestellten überdurchschnittlich gut bezahlt werden, bekommen sie auch überdurchschnittlich viele Urlaubstage.

Angeführt wird die Liste von der Auto- und der Bankbranche. 29,2 Urlaubstage im Jahr gibt's im Schnitt für die Mitarbeiter von deutschlands Fahrzeugherstellern und deren Zulieferern. Mit durchschnittlich 29,1 Tagen Jahresurlaub liegen die Banken- und die Halbleiterbranche nur knapp dahinter. Aber auch im Maschinenbau und in der Chemieindustrie kommen die Mitarbeiter mit im Schnitt 29 Urlaubstagen gut weg.

Die neue digitale Zeitung F.A.Z. PLUS
Die neue digitale Zeitung F.A.Z. PLUS

Die ganze F.A.Z. jetzt auch im Web, mit zusätzlichen Bildern, Videos, Grafiken. Hier geht’s zum Test.

Mehr erfahren

„Dass insbesondere Beschäftigte in den vergütungsstarken Branchen mehr Urlaubstage erhalten, ist kein Zufall. Viele Industrieunternehmen sind tariflich geregelt, wodurch die Anzahl der Urlaubstage im Vergleich zu außertariflichen Verträgen oft höher ist“, so Tim Böger, Geschäftsführer von Compensation Partner.

Völlig anders sieht es dagegen in der Rechtsberatung und in Call Centern aus, wo die Mitarbeiter im Schnitt mit 25,4 Urlaubstagen im Jahr Vorlieb nehmen müssen. Das ist aber übrigens immer noch mehr als das gesetzliche Minimum von 24 Tagen im Jahr, das sich auch noch auf Mitarbeiter mit einer Sechs-Tage-Woche bezieht. Bei einer Fünf-Tage-Woche sind sogar lediglich 20 Tage Jahresurlaub rechtens. Auf besonders wenige Urlaubstage kommen der Untersuchung zufolge übrigens auch die Mitarbeiter im Gesundheitswesen mit durchschnittlich 25,8 Tagen im Jahr, sowie Angestellte in Hotels und Gaststätten mit 25,9 Urlaubstagen jährlich.

Insgesamt gilt die Faustregel: Wer mehr vedient hat öfters frei. Beschäftigte mit einem Bruttoeinkommen von weniger als 30.000 Euro jährlich haben einen durchschnittlichen Anspruch von 26 Urlaubstagen. Auf 28 freie Tage können sich Arbeitnehmer freuen, die bis zu 50.000 Euro im Jahr erhalten. Wer mehr verdient, erhält im Schnitt 29 Urlaubstage.

Quelle: nab.
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenDeutschlandAutobauerUrlaub