FAZ.NET-Sprinter

Nicht mal auf den Brexit ist Verlass

Von Patrick Bernau
 - 06:34

So wird man immer wieder überrascht. Da rechnet man die ganze Zeit damit, dass Donald Trump seinen Gipfel mit Kim Jong-un kurzfristig doch noch absagt. Aber der hat bis zum Versand dieser Mail noch keine Anstalten gemacht, das Treffen abzubrechen. Für die F.A.Z. sind die Politik-Korrespondenten Friederike Böge und Till Fähnders beim Gipfel dabei. Sie berichten von großer Anspannung, warmen Worten und Kims Englisch.

Trump blickt nach Asien – und lässt die alten Verbündeten da stehen, wo sie sind. „Selbst wenn Trump Kim Jong-un dazu brächte, ihm alle Atomwaffen Nordkoreas zu überreichen", schreibt F.A.Z.-Mitherausgeber Berthold Kohler, „wöge das nicht den Schaden auf, den der amerikanische Präsident in der Sicherheitsarchitektur des atlantischen Bündnisses anrichtet.“

Und wie sieht es in der Bündnisarchitektur der Bundesregierung aus? Nicht so gut. Eigentlich wollte Horst Seehofer heute seinen Asylplan vorstellen, doch am Sonntag kam ihm Angela Merkel via Talkshow-Interview dazwischen. Es ist also Berlin, wo die jüngste Absage herkam.

Aus London ist die Europäische Union ja inzwischen auch so manche Absage gewöhnt, oder doch zumindest so manche Aussage. Heute könnte eine neue dazukommen. Das Parlament beginnt eine zweitägige Debatte über einige Änderungen am EU-Austritt. Am Ende könnte stehen, dass Großbritannien vielleicht doch Teil der Zollunion bleiben will – oder dass es ein zweites Referendum gibt. Sehen Sie: Nicht mal auf den Brexit ist noch Verlass.

Verlass ist dagegen auf Digitec, die neue Nachrichten-App der F.A.Z. für die Digitalisierung. Schauen Sie sich die App doch mal an!

Und sonst: Entscheidet das Bundesverfassungsgericht über das Streikrecht für Beamte. Und probt das elsässische Atomkraftwerk Fessenheim den nuklearen Notfall. Und wird der Friedenspreisträger des deutschen Buchhandels verkündet.

Sprinter – der politische Newsletter der F.A.Z.
Sprinter – der Newsletter der F.A.Z. am Morgen

Starten Sie den Tag mit diesem Überblick über die wichtigsten Themen. Eingeordnet und kommentiert von unseren Autoren.

Mehr erfahren

Die Nacht in Kürze

Trumps Wirtschaftsberater Larry Kudlow hat eine Herzattacke erlittet. Das teilt Amerikas Präsident persönlich mit – via Twitter.

Wieder sind Eier mit dem Insektengift Fipronil in den Handel gelangt. Welche Supermärkte betroffen sind, ist noch unklar. Was sind die Ursachen, und woher die Eier stammen?

Künftig soll häusliche Gewalt und Gewalt krimineller Banden bei Asylanträgen an der amerikanisch-mexikanischen Grenze nicht mehr anerkannt werden. Das betrifft vor allem Menschen aus drei zentralamerikanischen Staaten.

Quelle: FAZ.NET
Patrick Bernau
Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft Online.
FacebookTwitterGoogle+
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenKim Jong-unDonald TrumpBundesregierungHorst SeehoferBrexit