Pflege und Ernährung

Deutsche geben für Babybedarf über eine Milliarde Euro aus

 - 17:28

Die Verbraucher in Deutschland geben im Jahr rund 1,4 Milliarden Euro für Pflege und Ernährung ihrer Babys aus. Das geht aus einer aktuellen Studie des Marktforschungsunternehmens Nielsen hervor. Wenn es um Babybedarf geht, sind die Bundesbürger demnach „Premium-Shopper“. „Sie sind bereit, einen vergleichsweise hohen Preis zu zahlen und setzen auf Qualität“, wie Nielsen-Expertin Ulrike Oltrogge berichtete.

Eingekauft wird der Babybedarf nach Angaben der Marktforscher vor allem in Drogeriemärkten. In den Kassen von dm, Rossmann und Co. landen regelmäßig fast zwei Drittel der Ausgaben für Milchnahrung, Beikost und Pflegeprodukte. Die zweitwichtigste Bezugsquelle sind Verbrauchermärkte. Sie kommen auf einen Marktanteil von rund 25 Prozent. Nur knapp zehn Prozent der Einkäufe werden bei den Discountern getätigt. Auf Supermärkte entfielen Nielsen zufolge nur knapp vier Prozent der Umsätze mit Babynahrung und- pflege.

Quelle: dpa
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenErnährungPflege