FAZ plus ArtikelEmotionen zeigen

Liebe Männer, heult doch!

Von Julia Schaaf
 - 19:11
zur Bildergalerie

Die Zukunft des Mannes liegt vielleicht nicht auf dem Fußballplatz, aber das Champions-League-Finale Ende Mai war so etwas wie ein Aufbruch in die richtige Richtung. Real Madrid hat den FC Liverpool plattgemacht, nach dem Abpfiff wirft sich der Torhüter der Engländer ins Gras. Wikingerfrisur, tätowierte Arme: Loris Karius ist einer dieser Kicker, die uns mit jeder Faser ihrer gestählten Körper daran erinnern, dass in Zeiten internationaler Friedensabkommen und digitalisierter Arbeitswelten unsere echten Kämpfer, die Gladiatoren, Krieger, Superhelden von heute auf dem Stadionrasen zu Hause sind. Leider jedoch gehen zwei der drei Gegentreffer auf Karius’ Konto, echte Fehler, so offensichtlich und bescheuert, dass selbst ein Fußball-Analphabet die Augen verdrehen muss. Und was macht Karius? Steht auf. Schleppt sich in Richtung Fankurve. Hebt entschuldigend die Hand, mit der er sich eben noch das T-Shirt vors Gesicht gezogen und die Augen gewischt hat. Jetzt kann es jeder sehen, in Großaufnahme, live übertragen in fast 200 Länder: Loris Karius weint und weint und weint.

Gerade mal eine Halbzeit ist es da her, dass Oliver Kahn als Kommentator in sein ZDF-Mikrofon ätzte: „Dass die immer alle weinen. Das kann man doch in der Kabine machen. Ich weiß nicht, was sich da eingebürgert hat.“ Kahn war auch mal Torhüter. Mit 48 Jahren ist er doppelt so alt wie der Kollege aus Liverpool, und man muss ihm – erstens – zugutehalten, dass er dem heulenden Karius lediglich ein entmutigendes „So ein Abend kann eine Karriere zerstören“ hinterherschickte. Seine Verachtung traf 45 Minuten zuvor Liverpool-Star Mo Salah und Reals Dani Carvajal, die weinten, als sie verletzt vom Platz mussten.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

FAZ.NET komplett

: Beta

F.A.Z. Digital

F.A.Z. Premium

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Quelle: F.A.S.
Julia Schaaf
Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenOliver KahnMännerReal MadridFC LiverpoolLiverpoolManuel NeuerBarack ObamaJustin Trudeau