FAZ plus ArtikelBeliebte Anlageform

Immobilienaktien sind die Stars an der Börse

Von Daniel Mohr
 - 11:59

Wohneigentumbesitzer müsste man sein. Am besten in Frankfurt, Berlin oder selbst im Ruhrgebiet. Dann hat man zwei Optionen. Verkaufen mit Gewinn. Oder zuschauen, wie die Preise und Mieten steigen. Verkaufen wollen im Moment die wenigsten. Warum auch? Damit das Geld zinslos auf dem Konto liegt oder sogar Strafzinsen anfallen? Das mangelnde Angebot treibt die Preise weiter. Zuschauen lohnt sich.

Wer gerade nicht das Geld zur Verfügung hat, um sich Immobilien zuzulegen, der findet in Immobilienaktien ein immer mehr an Beliebtheit gewinnendes Vehikel, um auch mit kleinem Geld zum Immobilienbesitzer und damit zum Gewinner des aktuellen Trends zu werden. Kaum mehr als 40 Euro kostet eine Aktie der Wohnimmobilienkonzerne Vonovia oder Deutsche Wohnen derzeit. Vonovia ist vor fünf Jahren an die Börse gegangen. Damals wurden die Aktien zu 16,50 Euro ausgegeben. Vor drei Jahren gelang der Sprung in den Dax – als erstem und bisher einzigem Immobilienunternehmen. Es dürfte nur wenige Anleger geben, die mit der Aktie Verluste gemacht haben.

Entdecken Sie die F.A.Z. Digitalangebote

F.A.Z. PLUS

Probeabo

: besonders beliebt

Miniabo

: 5,99 €

Tagespass

: 1,99 €

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F.A.Z. Digital

Quelle: F.A.Z.
Daniel Mohr
Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Woche.
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenVonoviaBörseDAXMDAXDeutsche BörseBerlinSAPRWE