Aktienmarkt

Dax erreicht Rekordhoch

 - 09:36

Der Dax, der Index der 30 größten deutschen Aktien, ist am Mittwochmorgen auf ein Rekordhoch gestiegen. Der deutsche Leitindex markierte bei 12.976,24 Punkten den höchsten Stand in seiner fast 30-jährigen Geschichte. Auch der marktbreite F.A.Z.-Index, der 100 Werte umfasst, hat mit 2543,15 Punkten ein neues Rekordniveau erreicht.

Rückenwind erhielten die Kurse vor allem von den starken amerikanischen Börsen. Auch der jüngst schwächere Euro hatte geholfen, weil dies die Exporte europäischer Unternehmen begünstigt.

Seit dem Jahresbeginn verbuchte der Dax ein Plus von rund 13 Prozent. Händler rechnen nun mit einem raschen Test der runden Marke von 13.000 Zählern. „Sollte diese Hürde überwunden werden, bekäme der Markt ein sogenanntes Momentum, und neue Käufer dürften den Index schnell weiter nach oben treiben“, so Analyst Milan Cutkovic von AxiTrader.

Maximilian Kunkel, Chefanlagestratege der Vermögensverwaltung für Deutschland der Schweizer Bank UBS, sieht den deutschen Markt derzeit als den stärksten in einem positiven Umfeld für europäische Aktien.

Basierend auf den Gewinnschätzungen für das kommende Jahr handele dieser weiter mit einem Abschlag von 8 Prozent zum breiten Europäischen Markt. Deutschland profitiert wegen seiner prozyklischen Ausrichtung überdurchschnittlich von dem aktuellen weltweiten Wirtschaftsaufschwung und einem starken Binnenwachstum.

Die erwartete schwächere Entwicklung des Euro in den kommenden Monaten sollte gleichfalls positiv wirken. Während in den vergangenen Jahren der Großteil der Überschussrendite des Aktienmarktes auf Auto- und Chemiewerte zurückzuführen gewesen sei, sei die derzeitige Bewegung breiter gestreut und dementsprechend nachhaltiger.

Skeptisch äußert sich dagegen etwa Thomas Böckelmann, Portfoliomanager des Frankfurter Vermögensverwalters Euroswitch. Jede gute Nachricht werde mit steigenden Kursen honoriert, schlechte Nachrichten ignoriert. „Diese Art der Sorglosigkeit reflektiert sich in den niedrigsten Tagesschwankungen an den Aktienmärkten seit 30 Jahren.„

Das Bedrohungspotential durch geopolitische Konflikte erlebe aber neue Höhen. Der derzeit lauernde Optimismus erzeuge eine Art Europa-Aufbruchsstimmung. Dennoch sei die Einschätzung der europäischen Lage nicht einfach: Die Staatsanleihekäufe der EZB erzeugten immer mehr Kontroversen, so dass der Wunsch von Kommissionspräsident Juncker, nach einer schnellen Euroeinführung in allen anderen verbleibenden Eurostaaten erstaune. Macrons Bestreben die deutsch-französische Zusammenarbeit zu stärken, treffe auf ein Berlin, das sich mit der Regierungsbildung schwer tue.

Rekordhoch
Dax nimmt Kurs auf 13.000 Punkte
© dpa, reuters
Quelle: dpa
  Zur Startseite
Ähnliche Themen