Börsenschluss

Der Dax steht still

 - 19:55

Zwischen der Entspannung um Nordkorea einerseits und schwachen deutschen Konjunkturdaten andererseits hat sich der Dax am Dienstag zum Stillstand entschlossen. Der Leitindex endete prozentual unverändert bei 12.842,30 Punkten. Möglicherweise hielten die Investoren schon das Pulver trocken kurz vor den Sitzungen der amerikanischen Notenbank Federal Reserve am Mittwoch und der Europäischen Zentralbank am Donnerstag.

Zu Beginn des Handels hatte die Einigung zwischen Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un auf erste Schritte zur atomaren Abrüstung die Kurse noch gestützt. Am Vormittag sorgte jedoch die schlechte Stimmung deutscher Finanzexperten für Enttäuschung: Deren vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung ermittelte Konjunkturerwartungen fielen auf den niedrigsten Stand seit September 2012.

Besser als der Dax schlugen sich die Indizes der Nebenwerte. So legte der MDax der 50 mittelgroßen Unternehmen um 0,25 Prozent auf 26.779,73 Punkte zu. Der Technologiewerte-Index TecDax rückte um 0,78 Prozent auf 2866,02 Zähler vor. Der SDax der kleineren Börsentitel schaffte es sogar auf ein neues Rekordhoch.

Zetsche beruhigt die Anleger

Bei den Unternehmen richteten sich die Blicke abermals auf die Deutsche Post und auf Daimler . Die „Aktie Gelb“ büßte als schwächster Dax-Wert 2,5 Prozent ein. Der Bonner Logistikkonzern hatte in der vergangenen Woche die Anleger mit einer Gewinnwarnung wegen Problemen im Brief- und Paketgeschäft geschockt und einen Umbau angekündigt. Nun muss der Vorstand des erst kürzlich geschaffenen Ressorts für Mobilitätslösungen, Jürgen Gerdes, gehen.

DT. POST: aktueller Kurs und Nachrichten - FAZ.NET

DT. POST

27,84 € +0,10 (+0,36 %) 19.10.2016, 16:00:44 Uhr
WKN: 555200 ISIN: DE0005552004 Wertpapiertyp: Aktie Währung: Euro
  • 1T
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J
  • 10J

Weltmärkte

  • F.A.Z.-Index +3,02 +0,14 % 2.139,12
  • DAX ® +11,09 +0,10 % 10.642,64
  • MDAX ® +62,89 +0,29 % 21.511,32
  • E-STOXX 50® +3,71 +0,12 % 3.050,70
  • Dow Jones +75,54 +0,42 % 18.161,94
  • EUR/USD -0,0007 -0,07 % 1,0971
  • BUND FUTURE +0,32 +0,20 % 163,79
  • BRENT +0,59 +1,14 % 52,34
  • Gold +5,42 +0,43 % 1.268,86

Kennzahlen

Marktkapitalisierung 34 Mrd. €
Dividende je Aktie 0,85 €
Dividendenrendite 3,06 %
verwässertes Ergebnis je Aktie 1,27 €
Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) 21,84
Kurs-Gewinn-Wachstum (PEG) -0,85
Kurs-Cashflow-Verhältnis (KCV) 9,77
Eigenkapitalrendite 29,14 %
Eigenkapitalquote 13,96 %
EBIT-Marge 3,96 %
ausstehende Aktien 1.213,00 Mio.

Performance

Zeitraum Kurs %
1 Tag 27,53 € +0,76 %
1 Woche 27,60 € +0,51 %
1 Monat 27,58 € +0,56 %
6 Monate 25,25 € +9,88 %
Lfd. Jahr 25,95 € +6,88 %
1 Jahr 25,75 € +7,75 %
3 Jahre 24,02 € +15,49 %
5 Jahre 10,49 € +164,44 %

Kursdaten

Kurs27,84 €
Schluss Vortag27,74 €
Eröffnung27,80 €
Geld27,83 €
Brief27,84 €
52 Wochen-Hoch29,00 €
52 Wochen-Tief19,55 €
Allzeit-Hoch31,19 €
Allzeit-Tief6,60 €

Unternehmensprofil

Die Deutsche Post AG ist ein internationales Unternehmen, das im Konzernverbund Deutsche Post DHL ein umfangreiches Portfolio von Distributions- und Logistikleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette aus einer Hand anbietet. Die Konzernmarken Deutsche Post und DHL stehen für ein einzigartiges Portfolio rund um Logistik (DHL) und Kommunikation (Deutsche Post). Der Konzern ist der nach eigenen Angaben weltweit führende Post- und Logistikdienstleister. Die Aktivitäten des Konzerns sind in ...

Analystenempfehlungen

  • Buy: 27
  • Neutral: 8
  • Sell: 1

Gewichtete Empfehlung 86  %

  • Durchschnitt von 36 Analysten

Gewichtete Empfehlung 30,66 €

23 26 28 31 33 36
  • Durchschnitt von 36 Analysten

Aktionärsstruktur

Aktionär Beteiligung in %
Streubesitz 67,53 %
KfW - Kreditanstalt für Wiederaufbau 20,93 %
BlackRock, Inc. 5,50 %
Norges Bank (norwegische Zentralbank) 3,01 %
The Capital Group Companies Inc. 2,90 %

Vorstand

Dr. Frank Appel, John Gilbert, Jürgen Gerdes, Ken Allen, Lawrence A. Rosen, Melanie Kreis

 

Aufsichtsrat

Andrea Kocsis, Andreas Schädler, Anke Kufalt, Dr. Stefan Schulte, Dr. Ulrich Schröder, Elmar Toime, Helga Thiel, Jörg von Dosky, Prof. Dr. Henning Kagermann, Prof. Dr. Katja Windt, Prof. Dr. Wulf von Schimmelmann, Roland Oetker, Rolf Bauermeister, Sabine Schielmann, Simone Menne, Stefanie Weckesser, Stephan Teuscher, Thomas Koczelnik, Thomas Kunz, Werner Gatzer

Adresse

Deutsche Post AG
Charles-de-Gaulle-Straße 20 53113 Bonn
Telefon +49-228-182-0
Fax +49-228-182-63199
Internet http://www.dpdhl.com

Gewinn und Verlustrechnung

2015 2014 2013 2012 2011
Umsatz59.230,0056.630,0055.085,0055.512,0052.829,00
Personalaufwand19.640,0018.189,0017.785,0017.770,0016.730,00
Materialaufwand33.170,0032.042,0031.212,0031.863,0030.544,00
Beteiligungsergebnis2,005,002,002,0060,00
Wertminderung1.665,001.381,001.340,001.339,001.274,00
Operatives Ergebnis:2.346,002.892,002.845,002.832,002.245,00
Zinsen und ähnliche Erträge46,0043,0092,0048,0074,00
Zinsen und ähnliche Aufwendungen335,00358,00365,00642,00660,00
Zinsergebnis-289,00-315,00-273,00-594,00-586,00
Ergebnis vor Steuer:2.057,002.577,002.572,002.238,001.659,00
Steuern vom Einkommen und vom Ertrag338,00400,00361,00458,00393,00
Ergebnis nach Steuer:1.719,002.177,002.211,001.780,001.266,00
Minderheitenanteil-179,00-106,00-120,00-122,00-103,00
Jahresüberschuss:1.540,002.071,002.091,001.658,001.163,00
Buchwert je Aktie9,117,758,159,889,11
  • Bilanziert nach IFRS, Angaben in Mio. Euro. Das Geschäftsjahr endet am 31.12.

Cash flow

2015 2014 2013 2012 2011
Cash flow3.444,003.040,002.994,00-203,002.371,00
Cashflow aus der Investitionstätigkeit-1.462,00-1.087,00-1.772,00-1.697,00-1.129,00
Cashflow aus der Finanzierungstätigkeit-1.367,00-2.348,00-110,001.199,00-1.547,00
Veränderung der Finanzmittel630,00-439,001.017,00-723,00-292,00
Finanzmittel am Ende der Periode3.608,002.978,003.417,002.400,003.123,00
  • Jahres-Cashflow nach IFRS in Mio. Euro. Das Geschäftsjahr endet am 31.12.

Wertpapierdaten

2015 2014 2013 2012 2011
Ausstehende Aktien in Mio. (verwässert)1.212,751.211,181.209,021.209,021.209,02
Ausstehende Aktien in Mio.1.212,751.211,181.209,021.209,021.209,02
Gewinn je Aktie1,271,711,731,370,96
Ergebnis je Aktie verwässert1,271,711,731,370,96
Dividende je Aktie0,850,850,800,700,70
Dividende1.031,001.029,50968,00846,00846,31

Bilanz

Aktiva 2015 2014 2013 2012 2011
Kassenbestand und Guthaben bei Kreditinstituten3.608,002.978,003.417,002.400,003.123,00
Forderungen aus Lieferungen und Leistungen7.694,007.825,007.040,006.418,006.426,00
Vorräte281,00332,00403,00322,00273,00
Forderungen aus laufender Steuer197,00172,00168,00127,00239,00
Sonstiges Umlaufvermögen2.363,002.770,003.084,003.022,007.122,00
Summe Umlaufvermögen:14.143,0014.077,0014.112,0012.289,0017.183,00
Latente Steuern2.007,001.752,001.327,001.257,001.153,00
Summe Aktiva:37.870,0036.979,0035.478,0034.121,0038.408,00
Passiva
Verbindlichkeiten aus Lieferung und Leistung7.069,006.922,006.392,005.991,006.168,00
Langfristige Finanzverbindlichkeiten4.625,004.683,004.612,004.413,001.366,00
Pensionsrückstellungen und ähnliche Verpflichtungen6.221,007.226,005.017,002.442,004.445,00
Sonstiges langfistiges Fremdkapital1.888,001.895,001.925,002.477,002.776,00
Summe langfristiges Fremdkapital:12.734,0013.804,0011.554,009.332,008.587,00
Minderheitenanteil261,00204,00191,00213,00190,00
Latente Steuern142,0084,00124,00229,00255,00
Summe Fremdkapital:26.575,0027.399,0025.430,0021.957,0027.209,00
Eigene Aktien-1,57-1,51---
Sonstiges Kapital10,810,000,001.785,981.713,98
Gezeichnetes Kapital (Grundkapital)1.212,751.211,181.209,021.209,021.209,02
Kapitalrücklagen2.385,002.339,002.269,00--
Gewinnrücklagen7.427,006.168,007.198,008.956,008.086,00
wirtschaftliches Eigenkapital10.003,008.346,008.889,0011.105,0010.163,00
Summe Eigenkapital:11.034,009.376,009.857,0011.951,0011.009,00
Summe Passiva:37.870,0036.979,0035.478,0034.121,0038.408,00

Daten bereitgestellt von vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH.

Die Kursdaten werden je nach Börse unterschiedlich, mindestens jedoch 15 Minuten, zeitverzögert angezeigt. BNP Paribas sowie Forex vwd stellen für ihre Indikationen Realtime-Kursdaten bereit.

Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Bei Daimler standen die Beschlüsse nach dem Treffen zwischen Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und Vorstandschef Dieter Zetsche im Fokus. Die Stuttgarter müssen wegen des Vorwurfs unzulässiger Abschalteinrichtungen bei der Abgasreinigung europaweit 774.000 Fahrzeuge zurückrufen, darunter 238.000 in Deutschland. Dass die Aktien dennoch um 1,5 Prozent stiegen, begründete ein Händler mit der Erleichterung unter Anlegern: Zetsche habe offenbar ein milliardenschweres Ordnungsgeld abwenden können, so der Händler.

DAIMLER

-- -- (--)
  • 1T
  • 1W
  • 3M
  • 1J
  • 3J
  • 5J
Zur Detailansicht

Für die Kursgewinne von Eon und RWE von 2,1 beziehungsweise 1,6 Prozent machten Händler die zuletzt stark gestiegenen Strompreise verantwortlich. Die Vorzugsaktien von Henkel profitierten mit plus 0,5 Prozent von einer Präsentation des Konsumgüterherstellers auf einer Konferenz der Deutschen Bank in Paris. Dort bestätigte das Unternehmen die Konzernziele für das laufende Jahr.

E.ON

-- -- (--)
  • 1T
  • 1W
  • 3M
  • 1J
  • 3J
  • 5J
Zur Detailansicht

Der Euro bewegt sich kaum von der Stelle

Papiere der Werbe- und Mediengruppe Ströer profitierten von einer Kaufempfehlung des Investmenthauses Mainfirst und verteuerten sich um 5,7 Prozent. Im SDax ging es für die Aktien von Heidelberger Druck um 9 Prozent abwärts. Der Hersteller von Druckmaschinen enttäuschte den Markt mit den Zielen für das laufende Geschäftsjahr.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank um 0,13 Prozent auf 3475,58 Punkte. Der Pariser CAC-40 und auch der Londoner FTSE 100 schlossen etwas niedriger. Der New Yorker Leitindex Dow Jones Industrial trat zum europäischen Börsenschluss wie der Dax auf der Stelle.

RWE ST

-- -- (--)
  • 1T
  • 1W
  • 3M
  • 1J
  • 3J
  • 5J
Zur Detailansicht

Am deutschen Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 0,28 Prozent am Montag auf 0,32 Prozent. Der Rentenindex Rex sank um 0,21 Prozent auf 140,27 Punkte. Der Bund-Future gab um 0,03 Prozent auf 159,80 Punkte nach. Der Euro bewegte sich mit zuletzt 1,1792 Dollar kaum von der Stelle. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,1788 (Montag: 1,1790) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8483 (0,8482) Euro.

Quelle: jsa./dpa
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenDAXDieter ZetscheSDAXDaimlerNordkoreaFederal Reserve BankDonald TrumpKim Jong-un