FAZ plus ArtikelGeldanlage

Der Abstieg des Goldes

Von Christian Siedenbiedel und Gerald Braunberger
 - 06:18

Die Rendite amerikanischer Staatsanleihen mit zehn Jahren Laufzeit hat in den vergangenen Wochen wieder deutlich zugelegt. Am Dienstag erreichte sie mit 3,09 Prozent zeitweise den höchsten Stand seit 2011, am Mittwoch lag sie nur leicht darunter.

Das hatte auffällige Konsequenzen unter anderem für den Goldpreis. Gold kostet erstmals in diesem Jahr wieder weniger als 1300 Dollar je Feinunze (31,1 Gramm). Damit ist das Edelmetall so günstig geworden wie zuletzt im Dezember vorigen Jahres. Und das, obwohl Bankanalysten angesichts der gestiegenen geopolitischen Risiken im Nahen Osten, der Risiken eines Handelskrieges und der zwischenzeitlichen Verwerfungen am Aktienmarkt einen deutlichen Anstieg des Goldpreises vorhergesagt hatten.

F.A.Z. PLUS: Entdecken Sie F.A.Z. PLUS

F.A.Z. PLUS

Probeabo

: besonders beliebt

Miniabo

: 5,99 €

Tagespass

: 1,99 €

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F.A.Z. Plus

Quelle: F.A.Z.
Christian Siedenbiedel
Redakteur in der Wirtschaft.
TwitterGoogle+
Gerald Braunberger
Redakteur in der Wirtschaft, verantwortlich für den Finanzmarkt.
TwitterGoogle+
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenGoldGoldpreisDollarCommerzbankGoldman SachsDeutschlandEvonik DegussaStaatsanleihe