FAZ plus ArtikelTurbulenzen am Aktienmarkt

Führten Manipulationen zum Börsensturz?

Von Gerald Braunberger und Martin Hock
 - 06:38

Die jüngsten Turbulenzen am Aktienmarkt sorgen für hektische Betriebsamkeit. Der Kurssturz bei einem Volatilitätsprodukt der Credit Suisse zieht die Aufmerksamkeit der amerikanischen Börsenaufsicht SEC auf sich. Gleichzeitig wehrt sich die Terminbörse in Chicago gegen Vorwürfe, der wichtige Volatilitätsindex Vix sei manipuliert worden.

Die Aufsicht habe am vergangenen Dienstag diesbezüglich bei der Schweizer Großbank angerufen und nachgefragt, berichtete das „Wall Street Journal“ am Dienstag. Dabei wollte die Aufsicht wissen, wie das Spezialprodukt berechnet werde und ob auch Privatkunden von den Turbulenzen betroffen waren, heißt es unter Berufung auf einen Insider. Die Credit Suisse wollte sich nicht zu dem Bericht äußern. Auch die Schweizer Finanzmarktaufseher stehen in der Sache schon in Kontakt mit der Bank.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

FAZ.NET komplett

: Beta

F.A.Z. Digital

F.A.Z. Premium

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Quelle: F.A.Z.
Gerald Braunberger
Redakteur in der Wirtschaft, verantwortlich für den Finanzmarkt.
Martin Hock
Redakteur in der Wirtschaft.
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenCredit SuisseAktienmarktDollarChicagoBörseSECWSJ