Amerikanischer Starinvestor

Buffett will texanisches Energieunternehmen kaufen

 - 10:26

Der amerikanische Starinvestor Warren Buffett will sein Geschäft in Texas mit der Übernahme eines Energieunternehmens ausbauen. Mit dem Kauf der insolventen Dachgesellschaft Energy Future Holdings (EFH) will sich die von Buffett kontrollierte Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway den größten texanischen Stromanbieter Oncor sichern. Dies teilte Berkshire Hathaway am Freitag mit. Der Kaufpreis für EFH von 9 Milliarden Dollar impliziert einen Oncor-Unternehmenswert von 11,25 Milliarden Dollar. Spannend wird jetzt, ob die Aufsichtsbehörden der Übernahme zustimmen.

Vor Berkshire Hathaway waren mit NextEra und Hunt Consolidated bereits zwei Unternehmen an Oncor interessiert. Beide wollten aber nur Oncor und nicht die seit 2014 insolvente Dachgesellschaft kaufen und hatten unter anderem deshalb nicht die Zustimmung der Aufsichtsbehörden bekommen. Da Berkshire Hathaway zudem schon in einigen Gesellschaften in Texas investiert ist und sich die Energiesparte der Investmentgesellschaft bei anderen Übernahmen einen guten Ruf erworben hat, werden Buffett gute Chancen eingeräumt, den Segen der Behörden zu bekommen.

Buffets Investmentgesellschaft habe bei vielen großen Versorgern gezeigt, dass sie die geschäftliche Lage der Unternehmen verbessern kann, ohne dabei die Stromkosten für die Bürger zu stark in die Höhe zu treiben, sagte ein Branchenexperte des Analysehauses Edward Jones. Das dürfte die Aufseher beeindrucken. Er geht daher davon aus, dass die Behörden Berkshire als Oncor-Eigentümer begrüßen werden. Berkshire selbst geht davon aus, das die Übernahme im vierten Quartal abgeschlossen ist.

Quelle: dpa
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenWarren BuffettBerkshireTexasDollar