Geld für Kinderbetreuung

 - 19:38

Kindertagesstätten in kirchlicher Trägerschaft - es gibt gut 9300 katholische und etwa 8300 evangelische Einrichtungen - werden nicht aus dem Aufkommen der Kirchensteuer finanziert. Die meisten leben von einer Mischfinanzierung aus Zuschüssen der Gemeinden und aus den Beiträgen der Eltern.

Der Autor Carsten Frerk schätzt, dass die christlichen Einrichtungen zur Kinderbetreuung im Jahr 2008 mit etwa 3,9 Milliarden Euro vom Staat unterstützt wurden. "Wenn die Kirche die Kinder betreut, nimmt sie dem Staat eine Aufgabe ab", sagt der Ökonom Clemens Fuest von der Universität Oxford.

Die Vergütung für diese Leistung durch die Allgemeinheit sei gerechtfertigt, wenn andere Kita-Träger auch Förderung bekämen - und wenn der Kindergarten dann auch der Allgemeinheit offenstehe und nicht nur dem abgegrenzten Personenkreis der Kirchenmitglieder.

Quelle: F.A.S.
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenKircheKinderbetreuungKirchensteuer