Spritpreise gestiegen

Tanken wird teuer

 - 13:37

Die Kraftstoffpreise in Deutschland haben einen neuen Jahreshöchststand erreicht. Für einen Liter Super E10 müssen die Autofahrer an den deutschen Tankstellen im Mittel derzeit 1,413 Euro bezahlen und damit einen Cent mehr als vor einer Woche.

Diesel ist dagegen binnen Wochenfrist um 0,8 Cent teurer geworden. Ein Liter kostet derzeit im Tagesdurchschnitt 1,251 Euro, so die wöchentliche Auswertung der Kraftstoffpreise des Automobilclubs ADAC.

Die wieder höheren Kraftstoffpreise sind die Folge des gestiegenen Rohölpreises. Ein Barrel Brent-Öl kostet derzeit etwa 75,5 Dollar und ist damit auf einem Niveau wie zuletzt 2014. Hinzu kommt, dass der Euro im Vergleich zum Dollar wieder schwächer gehandelt wurde. Da aber Rohöl in Dollar bezahlt wird, hat diese Entwicklung ebenfalls negative Auswirkungen für die Verbraucher.

Für Autofahrer macht es sich durchaus bezahlt, eine Tankstellen-App zu nutzen, die Preisentwicklung damit zu beobachten und und gezielt beim günstigsten Anbieter in der Nähe zu tanken.

Erklärvideo
Wie funktioniert ein Elektroauto?
© DW, Deutsche Welle

Verbraucher-Informationsdienste mit Preisdaten und Apps

Die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe erhält von den Mineralölunternehmen und Tankstellenbetreibern die Preisdaten für die Kraftstoffsorten Super E5, Super E10 und Diesel.

Sie reicht diese Daten an Anbieter von Verbraucher-Informationsdiensten weiter. Folgende Verbraucher-Informationsdienste sind derzeit unter anderem zugelassen und beziehen die Preisdaten direkt von der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe:

ADAC www.adac.de/tanken
Clever-Tanken www.clever-tanken.de
Mehr-Tanken www.mehr-tanken.de
Spritpreismonitor www.spritpreismonitor.de
Tanke-Günstig www.tanke-guenstig.de
Benzinampel www.benzinampel.de
Tanken Tanken www.tankentanken.de
Tanken Billiger www.tankenbilliger.de
Tankexperte www.tankexperte.de
Spritpreisalarm www.spritpreisalarm.de

Quelle: FAZ.NET
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenSpritpreisDollarADAC