FAZ plus ArtikelGesetzliche Rentenversicherung

Den Deutschen fehlt der Überblick

Von Philipp Krohn
 - 13:21

Die jüngste Umfrage der Fondsgesellschaft Fidelity International kommt einem wie bestellt vor. Bestellt von den Befürwortern einer einheitlichen Darstellung aller Rentenansprüche über alle drei Säulen der Altersvorsorge. Denn gefragt wurden 1000 Berufstätige in Deutschland, die sich dazu äußern sollten, wie gut sie sich derzeit über ihre Ansprüche informiert fühlen. 21 Prozent der Befragten hielten schon allein die Renteninformation der gesetzlichen Rentenversicherung für unverständlich.

Nur 65 Prozent gaben an, mit diesen Daten ihre spätere Rente richtig einschätzen zu können. 55 Prozent hätten gern einen Zugang übers Internet zu einem System, das alle Einkünfte aus den drei Säulen (gesetzlich, betrieblich, privat) abbildet. Am wichtigsten sei eine verständliche Sprache, Beispielrechnungen dagegen finden nur zwei Drittel der Befragten wichtig.

F.A.Z. PLUS: Entdecken Sie F.A.Z. PLUS

F.A.Z. PLUS

Probeabo

: besonders beliebt

Miniabo

: 5,99 €

Tagespass

: 1,99 €

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F.A.Z. Plus

Quelle: F.A.Z.
Philipp Krohn
Redakteur in der Wirtschaft.
TwitterGoogle+
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenRentenversicherungAltersvorsorgeCDUFondsgesellschaft