FAZ plus ArtikelHitze in Deutschland

So kann ich doch nicht rausgehen!

Von Johanna Dürrholz und Anna-Sophia Lang
 - 16:26

In diesem Jahr ist es vorbei“, sagte Sara ganz bestimmt. „Kurze Röcke und Hosen gehen einfach nicht mehr.“ Das ist inzwischen zwei Jahre her, Sara war damals 27 Jahre alt, helle Haut, sehr schlank. Seither durften wir ihre nackten Beine tatsächlich höchstens noch beim Schwimmen bewundern. Was aber war so schlimm an ihren eigentlich sehr normalen Beinen? „Cellulite“, sagte sie. „Und die Form stimmt auch nicht. Das will einfach niemand mehr sehen.“ Beides irgendwie Quatsch, finden wir. Und trotzdem: Jedes Jahr bewegt auch uns plötzlich eine Frage aufs Neue. Geht das so? Beziehungsweise: Gehe ich so?

Es ist ja offensichtlich, dass wir in unseren neuen Shorts nicht genauso aussehen wie das Model, dessen Maße wohl erheblich dazu beigetragen haben, dass wir das Teil überhaupt bestellt haben. Das ist erst mal nicht weiter schlimm, das haben wir schon geahnt. Aber dann wird es auf einen Schlag ernst. Aus heiterem Himmel ist sie da – die erste richtig heiße Woche im Jahr. Die von außen betrachtet vielleicht die schönste ist: Draußen all die Menschen, die der Sonne so huldigen. Die grillen, baden, Rad fahren, im Park jonglieren oder auf Schnüren zwischen zwei Bäumen dahinbalancieren und dabei so grinsen wie die Sonne selbst: alles versengend. Die das Gefühl haben, dass hier nachgerade etwas Gutes geschieht. Dabei ist es schlecht, böse, unnatürlich, wie warm es ist – so warm nämlich, dass wir uns in ein komplexbeladenes, hypersensibles Nervenbündel verwandeln.

F.A.Z. PLUS: Entdecken Sie F.A.Z. PLUS

F.A.Z. PLUS

Probeabo

: besonders beliebt

Miniabo

: 5,99 €

Tagespass

: 1,99 €

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F.A.Z. Plus

Quelle: F.A.S.
Johanna Dürrholz
Redakteurin im Ressort Gesellschaft bei FAZ.NET
Twitter
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenFrauenMichelinElena FerranteDeutschland