Lingen im Emsland

Kirchenglocken rauben Anwohnern zwei Stunden den Schlaf

 - 16:37

Ein Programmierfehler in der automatischen Läuteanlage einer Kirche hat in Lingen viele Menschen in der Nacht aus dem Schlaf gerissen. Die Glocken der evangelischen Kreuzkirche läuteten ab Mitternacht rund zwei Stunden lang, weshalb sich mehrere Anwohner über die Ruhestörung bei der Polizei beschwerten.

„Ich selber habe das gar nicht mitgekriegt, ich bin erst wach geworden, als ich von der Polizei aus dem Bett geklingelt wurde“, sage die Vorsitzende des Kirchenvorstandes der Kreuzkirchengemeinde, Ute van Kampen. Sie stellte die Glocken schließlich aus.

Beim Programmieren der Glockensteuerung habe am Montag offensichtlich jemand einen Fehler gemacht: Eigentlich sollen die Glocken während der Fastenzeit bis zum Karfreitag jeden Freitagnachmittag um 15.00 Uhr, der Sterbestunde Jesu, erklingen. Dieser Initiative der katholischen Kirchengemeinden haben sich auch die evangelischen Gemeinden in Lingen angeschlossen, erklärte van Kampen.

An diesem Freitag sollten die Glocken zum ersten Mal läuten, daher die Umprogrammierung am Montag. „Das Programmieren war wohl fehlerhaft – das kann mal passieren“, sagte van Kampen.

Quelle: dpa
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenKirchePolizeiEmsland