FAZ plus ArtikelÜbermäßiger Haarwuchs

Wie lebt es sich als Frau mit Bart?

Von Johanna Dürrholz
 - 10:48

Frühmorgens, direkt nach dem Aufwachen, quält Manuela Z. sich so schnell wie möglich aus dem Bett und geht schnurstracks ins Bad. Kein kurzes Liegenbleiben gönnt sie sich, keinen Kuss für ihren Mann. Keinen Kaffee. Das geht alles erst hinterher, wenn sie sich wieder wie ein normaler Mensch fühlt, wie eine normale Frau. Ohne Bartstoppeln im Gesicht. Das Procedere dauert vielleicht zehn Minuten, nach 30 Jahren täglicher Rasur ist Z. routiniert. Der Rasierschaum erleichtert ihr das Ganze, ein kühlendes Gel trägt sie hinterher auf die empfindliche Haut auf.

Es sind diese zehn Minuten Lebenszeit am Tag, die Manuela Z. braucht, um das Gefühl zu haben, normal zu sein. Die sie benötigt, um sich tatsächlich wie eine Frau zu fühlen. Denn ihr fällt es schwer, sich mit und in ihrem Körper und all seinen Eigenarten und Merkwürdigkeiten wohlzufühlen.

F.A.Z. PLUS: Entdecken Sie F.A.Z. PLUS

F.A.Z. PLUS

Probeabo

: besonders beliebt

Miniabo

: 5,99 €

Tagespass

: 1,99 €

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F.A.Z. Plus

Quelle: F.A.S.
Johanna Dürrholz
Redakteurin im Ressort Gesellschaft bei FAZ.NET
Twitter
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenFrauenMänner