<iframe src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
FAZ plus ArtikelGeruchssinn

Warum Gerüche so viel Macht über uns haben

Von Lucia Schmidt
 - 10:02
zur Bildergalerie

„In Ihrem Auto riecht es nach Weinkeller: feucht, holzig, einfach gut.“ Schwupps, da war es raus. Die Antwort auf die Frage, die die ganze Zeit in meinem Kopf umherkreiste, seit Robert Müller-Grünow in mein Auto gestiegen war. Was wird ein solch ausgewiesener Geruchsexperte – der in seinem neuen Buch schreibt, er rieche für sein Leben gerne, die meisten hätten aber heute verlernt, Gerüche in ihrer Umgebung wirklich wahrzunehmen – wohl in meinem Wagen riechen, was ich selbst nicht rieche?

Ich hatte mit einigem gerechnet, doch dass der Geruch meines Autos in der Nase von Müller-Grünow Erinnerungen an einen Weinkeller weckt, das überraschte mich dann doch. Woher der Duft kommt, konnten wir bis zum Ende der gemeinsamen Fahrt nicht klären. Für gewöhnlich fahre ich keine Weinkisten oder gar offene Flaschen durch die Gegend. Und bisher hatte mich auch noch niemand auf diesen Geruch hingewiesen.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

FAZ.NET komplett

: Neu

F.A.Z. Digital

F.A.Z. Premium

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Quelle: F.A.S.
Lucia Schmidt
Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
  Zur Startseite