FAZ plus ArtikelInterview mit Tim Robbins

„Trump hat uns vielleicht einen Dienst erwiesen“

Von Nina Rehfeld
 - 16:54

Mr. Robbins, Ihre neue HBO-Serie „Here and Now“ dreht sich um die Enttäuschung der Linksliberalen in Amerika unter dem Präsidenten Donald Trump, und Ihre Figur in der Serie, ein Philosophieprofessor, drückt das drastisch aus: „Wir haben verloren.“ Können Sie das nachvollziehen?

Ja, kann ich. Ich folge diesem Glauben aber nicht. Wir mussten einen Rückschlag einstecken. Aber man kann ein Spiel auch in der Verlängerung gewinnen.

F.A.Z. PLUS: Entdecken Sie F.A.Z. PLUS

F.A.Z. PLUS

Probeabo

: besonders beliebt

Miniabo

: 5,99 €

Tagespass

: 1,99 €

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F.A.Z. Plus

Zur Person

Tim Robbins wurde durch Filme wie „Short Cuts“ (1993) oder „Die Verurteilten“ (1994) und als Regisseur durch „Dead Man Walking“ (1995) bekannt. Für „Mystic River“ erhielt er 2004 einen Oscar als bester Nebendarsteller. Robbins, der am 16. Oktober 60 Jahre alt wird, war wegen des Irak-Kriegs einer der schärfsten Kritiker der Regierung George W. Bush und richtet sich auch gegen Donald Trump.

Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenAmerikaDonald Trump