Hakuna Matata

Erdmännchen-Nachwuchs im Opel-Zoo

Von Bernhard Biener
 - 13:09

Wenn Mutti einkaufen, pardon, auf Futtersuche geht, passen Babysitter auf die Kinder auf. Derweil behält ein Wächter auf einem Hügel die Umgebung und vor allem den Himmel im Auge, um notfalls mit einem lauten Pfiff dafür zu sorgen, dass die gesamte Sippe blitzschnell in den Löchern verschwindet. Die Arbeitsteilung der Erdmännchen ist vorbildlich, und so ist auch der Nachwuchs im Opel-Zoo ein Ereignis für die ganze Gruppe.

Nach elf Wochen Tragzeit sind die beiden Kleinen im Mai zur Welt gekommen. Zunächst blieben sie in der sicheren Wurfhöhle, aber inzwischen sind sie immer häufiger in der Außenanlage zu beobachten. Warum die im südlichen Afrika beheimateten Schleichkatzen bei den Besuchern so beliebt sind, muss man beim Blick in die dunklen Knopfaugen kaum erklären. Zumal die Tiere des besseren Überblicks wegen ganz von selbst immer wieder Männchen machen.

Streit in der Gruppe lassen sie durch ständige Kontakt- und Beschwichtigungslaute erst gar nicht aufkommen. Dadurch entsteht der Eindruck von Geschwätzigkeit. Noch so ein menschlicher Zug.

Quelle: F.A.Z.
Bernhard Biener
Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Hochtaunuskreis.
Twitter
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenOpel-ZooGeburt