Unglücke
In Italien

Brandenburgs Sozialministerin bei Unwetter schwer verletzt

© dpa, dpa

Brandenburgs Sozialministerin Diana Golze (Linke) ist im Urlaub von einem umstürzenden Baum getroffen und schwer verletzt worden. Der Vorfall habe sich am späten Donnerstagnachmittag bei einem Unwetter auf einem Campingplatz in Norditalien ereignet, sagte Ministeriumssprecherin Marina Ringel am Freitag. Golze sei in einem Krankenhaus sofort operiert worden, und es gehe ihr den Umständen entsprechend gut. „Sie liegt jetzt auf einer normalen Krankenstation“, sagte Ringel. Weitere Einzelheiten nannte die Sprecherin nicht.

Die 42-jährige Golze ist seit Herbst 2014 Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg. Zuvor war sie seit 2005 Bundestagsabgeordnete.

Mit Rettungshubschrauber wurde Golze ins Krankenhaus gebracht

Am Donnerstag waren heftige Unwetter mit starkem Wind, Regen, Hagel und Gewitter über Norditalien hinweggezogen. Campingplätze an der Adriaküste nahe Venedig wurden unter Wasser gesetzt, zahlreiche Bäume stürzten um. „Ich habe das Gewitter über dem Meer heranziehen sehen und bin zum Campingplatz gelaufen. Die Bäume um mich herum stürzten um, und einer traf eine 42-jährige Touristin“, sagte ein Feuerwehrmann, der in dem Ort Jesolo Ferien machte, der Zeitung „Corriere della Sera“ (Freitag). Ob es sich dabei um die Ministerin handelte, war zunächst unklar.

Die Ministerin ist seit 2014 im Amt. (Archivfoto)
© dpa, dpa

Zusammen mit einem Arzt habe er am Donnerstag die Äste durchbrochen, bis die Frau befreit war, berichtete der Feuerwehrmann. Die Verletzte hätten sie auf einem Surfbrett zum Strand transportiert, von wo aus sie mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen wurde.

Quelle: dpa
  Zur Startseite

Themen zu diesem Beitrag:
Brandenburg | Italien | Norditalien | Unwetter