Ausland
Tunesien

Sicherheitskräfte decken Terrorkomplott auf

© dpa, dpa

Tunesische Sicherheitskräfte haben eigenen Angaben zufolge eine Terrorverschwörung in dem nordafrikanischen Land aufgedeckt. Es seien eine Extremisten-Zelle aufgedeckt und fünf Personen festgenommen worden, berichtete ein Sprecher der tunesischen Anti-Terror-Behörde nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur TAP. Demnach sollen die Dschihadisten Anschläge auf die Polizei und das Militär im Süden des Landes geplant haben.

„Die terroristische Zelle war darauf aus, soziale Proteste und Unruhen in den südlichen Regionen für sich zu nutzen, die am Anfang dieses Jahres dort stattgefunden hatten“, hieß es. Im Januar waren in Tunesien die schwersten Unruhen seit Beginn der arabischen Aufstände 2011 ausgebrochen. Die teilweise gewaltsamen Proteste gegen die schlechte wirtschaftliche Lage und hohe Arbeitslosigkeit hatten Hunderte Festnahmen zur Folge.

In den vergangenen Jahren gab es eine Reihe von Terroranschlägen in Tunesien. Die meisten von ihnen wurden von der Terrormiliz Islamischer Staat für sich beansprucht. Das nordafrikanische Urlaubsland - als einziges als Demokratie aus der Zeit der Aufstände 2011 hervorgegangen - gilt zudem als Brutstätte des islamistischen Extremismus.

Quelle: dpa
  Zur Startseite

Themen zu diesem Beitrag:
Tunesien | Polizei