<iframe src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
Trotz Verurteilung

Pakistans früherer Premierminister Sharif wieder frei

 - 15:47

Pakistans ehemaliger Regierungschef Nawaz Sharif kommt nach wenigen Wochen aus der Haft frei: In einer überraschenden Wende setzte ein Gericht in der Hauptstadt Islamabad die zehnjährige Haftstrafe gegen den 68 Jahre alten früheren Politiker aus, wie pakistanische Medien am Mittwoch berichteten. Die Richter setzten zudem auch die Haftstrafe für Sharifs Tochter Maryam Nawaz aus. Das Oberlandesgericht in Islamabad entschied, Sharif und seine Tochter gegen eine Kaution freizulassen, nachdem es eine Petition der beiden zur Urteilsrevision angenommen hatte. Ein Termin für eine Anhörung wurde nicht bekanntgegeben.

Beide Sharifs waren erst vor einigen Wochen wegen eines Korruptionsskandals um den Besitz von Luxuswohnungen in London verurteilt worden. Das Oberste Gericht Pakistans hatte zudem im vergangenen Jahr Sharif aller politischer Ämter enthoben. Im Zuge des Urteils musste er seinen Posten als Premierminister des Landes aufgeben.

Sharif und seine Tochter waren Anfang Juli in Abwesenheit verurteilt und wenige Tage später bei ihrer Rückkehr nach Pakistan inhaftiert worden. Bei der Parlamentswahl am 25. Juli unterlag Sharifs Partei. Gewinner wurde der politische Newcomer und frühere Kricketstar Iran Khan, der nun mit seiner populistischen Partei Tehreek-e-Insaf (PTI) die Regierung stellt.

Der Multimilliardär Sharif hatte seit 35 Jahren Pakistans Politik bestimmt. Bereits dreimal war er Regierungschef. In der vergangenen Woche waren Sharif und seine Tochter zeitweilig aus der Haft entlassen worden, um an der Beerdigungsfeier für Sharifs Ehefrau Kulsoom teilzunehmen.

Quelle: epd
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenNawaz SharifPakistanIslamabadHaftstrafeParlamentswahl