© dpa, reuters
Özdemir zur Steuerschätzung

„Es kann kein Wünsch-Dir-was der Parteien geben“

Mehr zum Thema:
  Zur Startseite