Pakistan-Kommentar

Nicht hilfreich?

Von Peter Sturm
 - 21:28

Man kann, wie die pakistanische Regierung, der Meinung sein, die von Präsident Donald Trump vorgegebene Tonlage gegenüber dem Land und die Streichung von Unterstützungszahlungen sei „nicht hilfreich“. Das griffe aber zu kurz. Denn Pakistan hat nicht nur ein Problem, es ist auch eines, und zwar schon seit vielen Jahren. Es ist unbestritten, dass auch Pakistan schwer unter islamistischem Terror zu leiden hat. Aber ebenso unbestritten ist – dies freilich nur im Ausland –, dass die Regierung nur sehr selektiv gegen terroristische Gruppen vorgeht.

Wenn es ihr in den Kram passt, dürfen Islamisten durchaus ihr blutiges Handwerk verrichten. Die Nachbarländer Indien und Afghanistan wissen davon ein Lied zu singen. Deshalb muss sich Pakistan nicht wundern, dass andere irgendwann die Geduld verlieren. Man erinnere sich: Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 bedurfte es eines sehr energischen „Hinweises“ aus Washington, bevor sich Pakistan entschloss, den Taliban offiziell die Unterstützung zu entziehen. Dieser Schritt war damals sehr hilfreich. Wann folgt der nächste?

Quelle: F.A.Z.
Peter Sturm
Redakteur in der Politik, zuständig für „Politische Bücher“.
TwitterGoogle+
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenPakistanDonald Trump