Anzeige

Nach Rücktrittsgerüchten

Tillerson gelobt Trump die Treue

 - 17:37
Der amerikanische Außenminister Rex Tillerson sah sich am Mittwoch genötigt, Gerüchten zu widersprechen, er habe über einen Rücktritt nachgedacht. Bild: SZENES/EPA-EFE/REX/Shutterstock, Reuters/dpa

Der amerikanische Außenminister Rex Tillerson hat einen Medienbericht über angebliche Rücktrittsgedanken zurückgewiesen. „Ich habe niemals in Erwägung gezogen, diesen Posten zu verlassen“, sagte der Chefdiplomat am Mittwoch auf einer kurzfristig angesetzten Pressekonferenz in Washington. Er stehe weiter fest hinter Präsident Donald Trump.

Anzeige

Der Sender NBC hatte berichtet, Vizepräsident Mike Pence und andere Spitzenvertreter der Regierung hätten Tillerson im Juli überreden müssen, im Amt zu bleiben. Der Außenminister habe wegen wachsender Spannungen mit Trump über einen Rücktritt nachgedacht. Auch habe er Trump einen „Trottel“ genannt.

„Alles als Team erreicht“

Tillerson erklärte am Mittwoch, er werde sich nicht an Bestrebungen in Washington beteiligen, Trumps Regierung zu schwächen. „Alles was wir erreicht haben, haben wir als Team erreicht“, sagte Tillerson. Er lobte die Zusammenarbeit sowohl mit dem Weißen Haus als auch mit anderen Ministerien, vor allem mit dem von Verteidigungsminister James Mattis.

Zuvor waren Medienberichte veröffentlicht worden, wonach Tillerson erhebliche Meinungsunterschiede mit dem Weißen Haus ausgetragen hat, zuletzt mit dem Nationalen Sicherheitsberater Herbert Raymond McMaster.

Spekulationen, Tillerson könnte seinen Posten verlassen, waren hochgekocht, nachdem er am Wochenende zunächst erklärt hatte, die Vereinigten Staaten wollten ausloten, ob Nordkorea an einem Dialog interessiert sei. Wenig später erklärte Trump via Twitter, Tillerson verschwende seine Zeit.

Quelle: Reuters/dpa
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenDonald TrumpMike PenceRex TillersonWashingtonNBCReuters

Anzeige