Frankfurt
Sohn auf der Lenkstange

Rennradfahrer stürzt ohne Helm und stirbt

© dpa, dpa

Ein 43 Jahre alter Rennradfahrer ist in Frankfurt tödlich verunglückt. Der Mann war am Sonntagnachmittag im Stadtteil Oberrad unterwegs und wollte vom Bürgersteig auf die Straße fahren, als er ins Straucheln geriet. Wie die Polizei am Montag berichtete, stürzte der Mann mit seinem Rad in der Nähe seiner Wohnung und überschlug sich. Dabei verletzte er sich so schwer, dass er trotz Wiederbelebungsversuchen noch an der Unfallstelle starb. Einen Helm trug er nicht.

Auf der Lenkstange des Rads transportierte der Mann seinen achtjährigen Sohn, der einen Fahrradhelm aufhatte und sich nur leichte Verletzungen zuzog, aber einen Schock erlitt.

Quelle: dpa
  Zur Startseite

Themen zu diesem Beitrag:
Frankfurt am Main | Sachsenhausen | Polizei