FAZ plus ArtikelLokaltermin

Quinoa und Brockman’s

Von Peter Badenhop
 - 21:39

Die Drehtür hat einen gewissen Reiz. Auf den ersten Blick wirkt sie ein bisschen deplaziert, nicht unbedingt wie das typische Entree einer Bar. Andererseits passt sie zu dem modernen, gläsernen Eckbau, und sobald man im Inneren Platz genommen hat, entfaltet sie sogar einen gewissen Charme. Wenn da nur nicht die Raucher und Dauertelefonierer wären! Die drehen sich nämlich alle paar Minuten durch den gläsernen Eingang, um draußen in Ruhe qualmen und quasseln zu können.

Alle anderen Gäste verteilen sich auf die beiden Etagen der „Copper Bar“, nehmen einen Drink, bestellen eine Kleinigkeit zu essen und genießen den Feierabend – denn genau darum geht es in dem vor gut einem halben Jahr am Eingang zur „Welle“ eröffneten Lokal. Es ist als „After Work Location“ vor allem für Business-Menschen gedacht, und entsprechend präsentiert sich denn auch das Publikum: junge und nicht mehr ganz so junge Männer mit dunklen Anzügen, weißen Hemden und gelockerten Krawatten, Frauen in Kostümen, kleine Gruppen, Paare, Einzelgänger. Von außen strahlt die riesige Fensterfront in Violett, von innen schauen die Gäste auf die Rückseite der Alten Oper. Aus den Lautsprechern schallt laute Musik, vor allem mittwochs, wenn das „Grand After Work Gathering“ gefeiert wird.

Entdecken Sie die F.A.Z. Digitalangebote

F.A.Z. PLUS

Probeabo

: besonders beliebt

Miniabo

: 5,99 €

Tagespass

: 1,99 €

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F.A.Z. Digital

„Copper Bar“, An der Welle 4, Westend, Telefon 01 73 / 8 87 72 30, Internet www.coppergroup.de. Geöffnet montags bis freitags von 17 bis 1 Uhr, samstags und sonntags nach Vereinbarung.

Quelle: F.A.Z.
Peter Badenhop
Blattmacher in der Rhein-Main-Zeitung.
Google+
  Zur Startseite