Direktor des Zirkus Knie

„Unsere Elefanten sind anhängliche Tiere“

 - 20:12

Wie sehen Sie als Zirkuschef, der in seinem Programm Elefanten auftreten lässt, auf das Unglück im Odenwald, bei dem ein Zirkuselefant einen Mann getötet hat?

Ich weiß, dass so etwas bei uns nicht passieren würde, weil wir sehr gute Tierlehrer und tolle Elefanten haben. Aber wir werden für das tragische Unglück in Odenwald mit in Haftung genommen. Die Tierrechtsorganisationen nutzen den Fall, um ihre Forderung nach einem Verbot von Wildtieren im Zirkus durchzusetzen.

Sind Zirkus-Elefanten lebende Zeitbomben, wie die Tierrechtler behaupten?

Nein. Unseren Elefanten sind liebe, anhängliche und menschenbezogene Tiere. Weil sie mit Menschen aufgewachsen und ganz an die Zirkusfamilie Errani gewöhnt sind, kann man nicht mehr von Wildtieren sprechen. Was soll mit ihnen passieren, wenn es ein Wildtierverbot gibt?

Werden neue Elefanten für den Zirkus in Afrika oder Asien gefangen?

Nein. Seit 1976 gilt ein Importverbot. Seither kommen keine neuen Tiere nach Deutschland.

Heißt das, dass es irgendwann keine Zirkus-Elefanten mehr geben wird?

Genau. Es gibt in Deutschland etwa 50 Elefanten im Zirkus, sie sind alle in einem höheren Alter. Sie werden in den nächsten Jahren eines natürlichen Todes sterben. Dann hat sich das Thema erledigt.

Würde ein Wildtierverbot bedeuten, dass auch keine Tiger und Löwen mehr gezeigt werden dürfen?

Ja, auch Raubtiere würden verboten werden. Die vermehren sich übrigens in menschlicher Obhut.

Sind sie dann noch Wildtiere?

Meiner Meinung nach nicht. Sie sind alle mit Menschen groß geworden und leben sozusagen in Vollpension. Das sind domestizierte Tiere.

Wie werden Tiere im Zirkus gehalten?

Die Tierrechtler erzählen dem Publikum etwas von engen Käfigen und angebunden Elefanten. Das gibt es bei uns nicht. Davon kann sich jeder persönlich überzeugen, wenn er unsere Tierschau besucht. Die Elefanten etwa sind nicht angekettet und können sich draußen im Freigehege aufhalten.

Aber leben sie nicht in Gefangenschaft?

Das schon. Ich würde aber sagen: in menschlicher Obhut. Gefangenschaft hat so einen negativen Beiklang. Unsere Tiere werden allerdings mental gefördert im Gegensatz etwa zu Zootieren. Unsere Pferde, Raubtiere oder Elefanten werden jeden Tag unterrichtet und gefordert wie Kinder in der Schule. Und zwar in einer humanen Tierdressur.

Wird der Wille der Tiere bei der Dressur gebrochen?

Nein. Es gibt nur eine Belohnungsdressur. Wenn ein Tier etwas gut gemacht hat, dann bekommt es einen Leckerbissen.

Werden Tiere geschlagen?

Nein. Das gibt es bei uns nicht. Das ist eine Lüge der Tierrechtler.

Gibt es amtliche Vorschriften, wie Tiere zu halten sind?

Jeder Zirkus muss sich an Leitlinien halten. Für jede Tierart gibt es zum Beispiel eine Mindestgröße für Käfige oder Boxen und eine Menge anderer Vorschriften. Wir werden in jeder Stadt, in der wir unsere Zelt aufschlagen, vom Amtsveterinär geprüft. Der schaut sich den Zustand der Tiere an sowie ihre Haltung und prüft die Dokumente.

Welche Dokumente?

Wir müssen zum Beispiel ein Buch führen, in dem alle Daten über die Tiere festgehalten werden: Ernährungszustand, Pflegezustand, Futtervorräte, Größe der Stallungen und der Außengehege. Jeder Veterinär sieht, ob es in der Vergangenheit Beanstandungen gegeben hat.

Wie viele hat es in den vergangenen Jahren bei Ihrem Zirkus gegeben?

Keine. In unserem Tierbestandsbuch gibt es nur gute Eintragungen. Kein gravierender Mangel ist dort vermerkt.

Warum wollen Sie in Ihrem Zirkus nicht auf Tiere verzichten?

Tiere gehören zum Zirkus. Seit es diese Unterhaltungsform gibt, sind dort Tiere aufgetreten. Wenn ich wüsste, dass es bestimmten Tieren im Zirkus nicht gutginge oder sie einfach nicht gut gehalten werden könnten, würde ich sofort auf sie verzichten. Ich sehe, wie eng der Kontakt unserer Tierlehrer zu den Tieren ist. Würden die Tiere von ihnen schlecht behandelt, würden sie nicht so willig und vergnügt mitarbeiten.

Die Fragen stellte Hans Riebsamen.

Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenDeutschlandHessenOdenwaldZirkus