Australian Open

Caroline Wozniacki im Finale

 - 07:48

Caroline Wozniacki hat zum ersten Mal in ihrer Karriere bei den Australian Open das Endspiel erreicht. Die 27 Jahre alte Tennisspielerin aus Dänemark entschied am Donnerstag das Halbfinale gegen die Belgierin Elise Mertens mit 6:3, 7:6 (7:2) für sich. Wozniacki steht zum dritten Mal nach den US Open 2009 und 2014 bei einem Grand Slam im Endspiel.

Im Kampf um ihren ersten Titel bei einem der vier wichtigsten Turniere trifft die frühere Weltranglisten-Erste am Samstag (9.30 Uhr MEZ/Eurosport) auf die Rumänin Simona Halep, die sich im zweiten Halbfinale gegen Angelique Kerber durchsetzte.

Struff verpasst Finale – Cornet verpasst Tests

Der deutsche Davis-Cup-Spieler Jan-Lennard Struff ist unterdessen im Doppel-Halbfinale ausgeschieden und hat sein erstes Grand-Slam-Endspiel verpasst. Der 27 Jahre alte Tennisprofi aus Warstein unterlag mit seinem japanischen Doppelpartner Ben McLachlan nach 2:26 Stunden dem österreichisch-kroatischen Duo Oliver Marach und Mate Pavic 6:4, 5:7, 6:7 (4:7). Der letzte deutsche Doppel-Finalist in Melbourne war David Prinosil vor 17 Jahren.

Der französischen Spielerin Alizé Cornet droht derweil wegen mehrerer verpasster Dopingtests eine Sperre. Der Weltverband ITF ermittelt gegen die 28-Jährige, weil sie dreimal bei unangekündigten Dopingkontrollen nicht angetroffen wurde. Das teilten der französische Verband FFT und die ITF am Donnerstag mit. Aus diesem Grund werde Cornet auch nicht für die Fed-Cup-Partie gegen Belgien Mitte Februar nominiert. Bei den Australian Open in Melbourne hatte Cornet in der zweiten Runde Julia Görges bezwungen und war anschließend an der Belgierin Elise Mertens gescheitert.

Video starten

Cornet bestätigte den Sachverhalt via Twitter. Im vergangenen Oktober habe es einen dritten sogenannten „no show“ bei ihr gegeben. Für die verpassten Tests gebe es gute Gründe, die die ITF aber nicht habe hören wollen, schrieb Cornet. Alle 20 Kontrollen bei ihr im Jahr 2017 seien „selbstverständlich“ negativ gewesen. Bis zu einer ersten Anhörung im März werde sie weiter auf der WTA-Tour spielen und ihre Turniere bestreiten, teilte sie mit.

Quelle: ad./dpa
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenCaroline WozniackiAustralian OpenEndspielTennisUS OpenGrand SlamSimona HalepAngelique Kerber