FAZ plus ArtikelFormel-1-Pilot Ricciardo

Potentieller Champion

Von Christoph Becker, Baku
 - 16:13

Die Sache mit dem Schuh, die macht er immer noch. Es war ein Dreivierteljahr vergangen, seit Daniel Ricciardo ein Formel-1-Rennen gewonnen hatte, aber als es vor bald 14 Tagen in China so weit war, da gab es auf dem Podium auch wieder Champagner aus dem verschwitzten Renntreter. Geschmackssache. Aber je häufiger Daniel Ricciardo aus seinem Schuh trinkt, umso besser kommt er an. Das fällt auf, zumal sich dasselbe nicht über den zweiten Piloten bei Red Bull sagen lässt in dieser noch sehr jungen Formel-1-Saison, und das ist eine Überraschung: Max Verstappen kommt nicht so gut an. Dreher in Australien, Platz sechs. Crash im Qualifying in Bahrein, Kollision mit Lewis Hamilton im Rennen. Kollision mit Sebastian Vettel im Rennen, bestraft, Platz fünf. Pech? Oder zu viel Risiko?

Eine Frage der Intelligenz, vermutete Niki Lauda nach dem Rennen vor den Toren Schanghais und nutzte damit die einzige Gelegenheit, die das Rennen dem Aufsichtsratschef des Mercedes-Teams gab, der Konkurrenz von Red Bull vor das Schienbein zu treten. Längst haben die Weltmeister in Silber festgestellt, dass sie nicht nur gegen Ferrari und Sebastian Vettel fahren, sondern auch gegen Red Bull – und zwar nicht allein gegen den 20-jährigen Himmelsstürmer in der Schaffenskrise, sondern eben auch gegen Ricciardo, inzwischen 28 Jahre alt.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

FAZ.NET komplett

: Beta

F.A.Z. Digital

F.A.Z. Premium

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Quelle: F.A.Z.
Christoph Becker
Sportredakteur.
Twitter
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenSebastian VettelFormel 1Red BullFerrariLewis HamiltonCarlos SainzBakuChina