Motorsport

Mehr Krach in der Formel 1

 - 17:31

Die Formel-1-Rennwagen werden auch von 2021 an mit einem V6-Turbomoter mit 1,6 Litern Hubraum kreisen. Darauf einigten sich wie erwartet der Internationale Automobil-Verband (Fia), die derzeit involvierten Hersteller und die Inhaber der Vermarktungsrechte am Dienstag in Paris. Demnach bleibt es bei einem Turbolader mit einem Gewichtslimit und Beschränkungen für die Abmessungen, damit ein Wechsel zu einem Konkurrenten leichter fällt.

Um den Sound der Formel 1 zu verbessern, wird die Maximaldrehzahl von 15.000 Umdrehungen pro Minute auf 18.000 steigen. Die schalldämpfende, komplexe und teure Elektromaschine im Abgas-Strang (MGU-H) fällt weg. Die Energiegewinnung über das Bremsen soll gestärkt und die Abgabe allein vom Fahrer bestimmt werden. Batterie und Leistungselektronik werden standardisiert.

Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenFormel 1Motorsport