Anzeige

Deutscher Fußball-Bund

Bierhoff beim DFB vor Beförderung

Von Michael Ashelm
 - 16:43
Oliver Bierhoff soll den neuen Direktorenposten „Nationalmannschaften und Fußballentwicklung“ erhalten. Bild: AFP, F.A.Z.

Der Manager der Fußball-Nationalmannschaft, Oliver Bierhoff, steht vor einer noch hervorgehobeneren Aufgabe innerhalb des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Vieles deutet darauf hin, dass der ehemalige Nationalspieler den neuen Direktorenposten „Nationalmannschaften und Fußballentwicklung“ übernehmen wird. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet hatte, will der Verband seine Zentrale in Frankfurt mit 300 Mitarbeitern komplett umstrukturieren und die Organisation effektiver gestalten. Von den bisher sieben Direktoren unterhalb des Generalsekretärs bleiben vier übrig. Sie sollen demnächst benannt werden.

Anzeige

„Oliver Bierhoff hat sehr viel im DFB bewegt und positiv verändert. Das Präsidium entscheidet am 20. Oktober über die Personalien, aber es ist logisch, dass im Vorfeld auch sein Name für diese Position genannt wird“, sagte DFB-Generalsekretär Friedrich Curtius. Bierhoff würde die geplante DFB-Akademie, das Management und die Sportliche Leitung für alle Nationalmannschaften verantworten. Offenbar ist dafür auch wie bisher beim 49-Jährigen, der in München lebt, keine Anwesenheitspflicht in Frankfurt notwendig. „Im Tagesgeschäft hängt es grundsätzlich nicht davon ab, ob jemand drei, vier oder fünf Tage in der Zentrale anwesend ist. Im Sportbereich zählt ja unter anderem auch der Kontakt zum Profifußball und zu den Vereinen“, sagte Curtius. Die vier Direktoren sollen zu Beginn des neuen Jahres ihre Arbeit aufnehmen. Was in der neuen Struktur mit dem Interims-Sportdirektor Horst Hrubesch passiert, ist bisher nicht bekannt.

Nach dem juristischen Gerangel um das Grundstück der DFB-Akademie auf der Galopprennbahn in Frankfurt rechnet der Verband jetzt mit dem ersten Spatenstich Mitte des Jahres 2018. Der neue Bau für den gesamten DFB solle voraussichtlich Anfang 2021 bezugsfertig sein, teilte Curtius mit. Der Verband bewirbt sich derzeit für das EM-Turnier 2024.

Quelle: F.A.Z.
Michael Ashelm
Redakteur in der Wirtschaft.
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenOliver BierhoffDFB

Anzeige