FAZ plus ArtikelTraining und Tränen

Wie Männer sich auf ihre Hochzeit vorbereiten

Von Jennifer Wiebking
 - 15:21

Dass er an diesem Tag ja sagen würde, war für Maximilian Pfeiffer natürlich klar. Im September hatte er schon standesamtlich geheiratet. Jetzt, ein paar Monate später, stand die kirchliche Trauung an, und am Morgen der Hochzeit ging es für den Frankfurter Banker zunächst um eine ganz andere Entscheidung als jene zur Eheschließung. Es ging um dunkelblau oder dezent grau kariert.

Maximilian Pfeiffer, der wie alle heiratenden Männer in diesem Text eigentlich anders heißt, hatte sich gut zwei Monate vor der kirchlichen Trauung für das Ereignis gleich zwei Anzüge gekauft. Gesessen hatten beide, als er sie beim Herrenausstatter seines Vertrauens in der Nachbarschaft anprobierte. Der erste Laden, in dem er überhaupt gewesen war. „Ich war mir nicht sicher, ob ich wirklich einfach einen dunkelblauen Anzug anziehen wollte.“ In der Woche vor der Hochzeit trug er diese Frage dann mit sich herum. „An dem Morgen hatte ich noch beide in der Hand. Erst dann habe ich mich final entschieden.“ Allein, im Hotelzimmer. Auch für Maximilian Pfeiffers Frau sollte die endgültige Wahl des Anzugs eine Überraschung sein, obwohl sie sogar diejenige gewesen war, die ihn bei beiden Modellen im Geschäft beraten hatte.

F.A.Z. PLUS: Entdecken Sie F.A.Z. PLUS

F.A.Z. PLUS

Probeabo

: besonders beliebt

Miniabo

: 5,99 €

Tagespass

: 1,99 €

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F.A.Z. Plus

Quelle: F.A.S.
Jennifer Wiebking
Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
Twitter
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenMännerHochzeitPrinz HarryDeutschlandFrauenMeghan Markle