FAZ plus ArtikelSamsung, Sony, Nokia & Co.

So gut sind die Kameras der neuesten Smartphones

Von Marco Dettweiler
 - 08:28
zur Bildergalerie

Die Zahl spricht für sich. 1,2 Billionen Fotos wurden im vorherigen Jahr mit Smartphones aufgenommen. Das sagt Samsung. Ob es genau so viele waren, wird niemand widerlegen oder bestätigen können. Aber sicher ist, dass es sehr, sehr viele Fotos waren. Allein der Selfie-Wahn dürfte einen großen Anteil daran haben. Dass das Smartphone zur Immer-dabei-Kamera geworden ist, steht außer Frage. Und die Nutzung der Foto-App wird immer beliebter. Im Vergleich zu anderen Funktionen ist es sehr unwahrscheinlich, dass die Kamera des Smartphones in den nächsten Jahren an Bedeutung verlieren wird.

Ein Grund für diese Popularität ist die hohe Bildqualität, die alle Geräte der Oberklasse – und auch einige der Mittelklasse – liefern. Smartphone-Fotos lassen sich aufgrund ihrer hohen Auflösung, die sich mittlerweile bei 12 Megapixel eingependelt hat, auf 160×120 Zentimeter ausdrucken, ohne dass es pixelig wird. Sie werden in Zeitungen und Zeitschriften gedruckt, ohne dass es auffällt. Der Hersteller Huawei startete mit dem P9 sogar eine Doppel-Optik von Leica, wobei ein Sensor nur Schwarz-weiß-Aufnahmen macht.

F.A.Z. PLUS: Entdecken Sie F.A.Z. PLUS

F.A.Z. PLUS

Probeabo

: besonders beliebt

Miniabo

: 5,99 €

Tagespass

: 1,99 €

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F.A.Z. Plus

Quelle: F.A.Z.
Marco Dettweiler
Redakteur in der Wirtschaft.
FacebookTwitterGoogle+
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenSamsungSonyLGSmartphoneHuaweiNokiaLeicaMobile World Congress