FAZ plus ArtikelHuawei P20 Pro gegen Sony XZ2

Zwei Geräte, vier Linsen und ein Besuch bei Kill Bill

Von Marco Dettweiler und Michael Spehr
 - 10:30

Im Frühjahr ist für Hersteller von Smartphones die Gefahr groß, mit dem neuen Produkt direkt gegen einen Konkurrenten antreten zu müssen. In diesem Jahr haben Sony und Huawei den Marktstart des XZ 2 und P 20 Pro dennoch in zeitlicher Nähe plaziert. Das XZ 2 ist seit der vorherigen Woche erhältlich, das P 20 Pro lässt sich vorbestellen. Beide Geräte gehören zur Oberklasse. Sony verlangt 800 Euro, Huawei will für sein Flaggschiff 100 Euro mehr. Die Frage, ob man so viel Geld für Smartphones ausgeben soll, ist berechtigt. Ob sie es wert sind, schon weniger. Denn wie Apple, Google oder Samsung bewegen sich Huawei und Sony mit ihren Produkten auf sehr hohem Niveau.

Beide Neuerscheinungen sind sogenannte Phablets, haben also einen üppig großen Bildschirm. Das XZ 2 kommt auf eine Bildschirmdiagonale von 5,7 Zoll, das P 20 Pro sogar auf 6,1 Zoll. Während Sony an der LCD-Technik festhält, setzen die Chinesen wie die meisten anderen Hersteller auf OLED. Das Ergebnis ist allerdings ähnlich. Beide Bildschirme sind brillant, was Farben, Kontrast und Helligkeit betrifft. Die Verarbeitung der Kandidaten ist tadellos, und sie überraschen mit ihrem Design.

F.A.Z. PLUS: Entdecken Sie F.A.Z. PLUS

F.A.Z. PLUS

Probeabo

: besonders beliebt

Miniabo

: 5,99 €

Tagespass

: 1,99 €

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F.A.Z. Plus

Quelle: F.A.Z.
Marco Dettweiler
Redakteur in der Wirtschaft.
FacebookTwitterGoogle+
Michael Spehr
Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.
FacebookTwitterGoogle+
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenHuaweiSonySmartphoneAppleSamsungiPhone X