Sozialsystem

Männliche Hartz-IV-Empfänger werden doppelt so oft bestraft

 - 07:18

Männlichen Hartz-IV-Empfängern wird nach einem Zeitungsbericht in deutlich mehr Fällen das Geld wegen Pflichtverletzungen gekürzt als Frauen.

Das gehe aus Daten der Bundesagentur für Arbeit hervor, schreibt die „Rheinische Post“. Gegen durchschnittlich 91.000 Männer und 44.000 Frauen wurden demnach im ersten Quartal 2017 Sanktionen verhängt. „Frauen halten sich eher an die Regeln als Männer“, sagte dazu ein Sprecher der Bundesagentur.

Er betonte zugleich, dass sich 95 Prozent der Menschen grundsätzlich an die „Spielregeln“ hielten und Meldepflichten sowie Vereinbarungen der Jobcenter beachteten.

Quelle: spo./dpa
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenBundesagentur für ArbeitFrauenHartz IVMännerPresse