Flugreisen

Air Berlin schafft Check-In-Automaten ab

 - 17:34

Zurück in die Zukunft: Die deutsche Fluggesellschaft Air Berlin baut ihre Check-In-Automaten ab. Zu wenige Passagiere haben die Automaten genutzt, teilte das Unternehmen mit. Wie das Informationsportal für Luftfahrtnachrichten „Aero Telegraph“ schreibt, sollen damit vor allem Wartungskosten und Gebühren für die Automaten eingespart werden. „Wir haben festgestellt, dass die Automaten bei unseren Passagieren einfach nicht so gut ankommen“, sagte eine Sprecherin der Fluggesellschaft dem Portal.

In Zukunft können die Kunden ihre Bordkarte entweder mit dem Online-Check-In ausdrucken oder den Barcode gleich auf dem Smartphone präsentieren. Wer das nicht möchte, kann das Ticket abermals am Schalter abholen, wo auch das Gepäck aufgegeben wird. „Die Mehrheit aller Reisenden checkt inzwischen ohnehin online oder mobil ein“, so die Sprecherin. Zu längeren Wartezeiten soll es nicht kommen – auch sind keine zusätzlichen Kosten für Passagiere geplant.

Insgesamt sind 35 Check-In-Automaten betroffen, die die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft an verschiedenen Standorten abbauen wird. Auch der Service von Air Berlin an Automaten anderer Fluggesellschaften soll eingestellt werden.

Quelle: FAZ.NET
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenAir Berlin