FAZ plus ArtikelVerpackungsmüll

Warum die Biogurke in Plastik verpackt ist

Von Carina Frey
 - 15:01
zur Bildergalerie

Dienstag neue Kopfhörer gekauft, am Hartplastik der Verpackung die Finger geschnitten. Mittwoch im Supermarkt: Die Biogurke ist eingeschweißt, der Schoko-Riegel dreifach verpackt. In der Drogerie: Dickwandige Cremetiegel in großen Faltschachteln, mit Folie umhüllt. Warum nur ist alles in Plastik verpackt?

Die Deutschen sind Verpackungsmeister. 220 Kilo Verpackungsmüll produziert jeder Einwohner pro Jahr nach Angaben des europäischen Statistikamts, so viel wie kein anderer EU-Bürger. In Kroatien fallen gerademal 48 Kilo pro Kopf an, in Österreich, das Deutschland wirtschaftlich ähnlich ist, sind es nur rund 150 Kilo. Seit Mitte der 1990er Jahre nimmt die Müllmenge stetig zu, und das, obwohl die Abfallvermeidung im Kreislaufwirtschaftsgesetz oberste Priorität hat.

F.A.Z. PLUS: Entdecken Sie F.A.Z. PLUS

F.A.Z. PLUS

Probeabo

: besonders beliebt

Miniabo

: 5,99 €

Tagespass

: 1,99 €

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F.A.Z. Plus

Quelle: F.A.S.
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenDeutschlandKopfhörerÖsterreich