Frisch verliebt

Wie man in der Liebe fix die Kurve kriegt

Von Joachim Müller-Jung
 - 18:23

Auch taufrische Partnerschaften werden immer wieder auf die Probe gestellt, und dann heißt es: der Versuchung widerstehen. Aktiv gegensteuern. Dass das möglich ist, davon sind Psychologen der University of Florida überzeugt, die nicht weniger als 233 frisch vermählte Paare für bis zu dreieinhalb Jahre begleitet haben und denen angeblich nur wenige amouröse Details der jungen Ehen verborgen geblieben sind. Viele Faktoren spielen für die Qualität der Bindung eine Rolle, schreiben die Wissenschaftler im „Journal of Personality and Social Psychology“, aber der eigentliche Schlüssel zur Treue liegt in der Fähigkeit, potentielle Seitensprungkandidatinnen und -kandidaten blitzschnell links liegen zu lassen, sie umgehend und bewusst in ihrer Attraktivität herabzustufen.

Der Test mit Fotos von attraktiven Fremden hat es gezeigt: Wer auch nur wenige hundertstel Sekunden kürzer als der Durchschnitt aller Teilnehmer auf den Kandidaten oder die Kandidatin starrte, hatte eine fünfzig Prozent geringere Wahrscheinlichkeit, untreu zu werden. Umgekehrt verrieten die längeren interessierten Blicke den Seitensprungkandidaten. Die eigene und fremde Attraktivität spielt offenbar überhaupt eine zentrale Rolle für Frischvermählte (neben der „sexuellen Vorgeschichte“ und der Abenteuerlust der Jüngeren). Grundsätzlich gilt: Weniger attraktive Frauen suchen eher eine Affäre, nicht so bei Männern. Andererseits werden Männer umso leichter untreu, je weniger attraktiv ihre Gattin ist. Für Frauen scheint die Schönheit der Männer dagegen keine große Rolle zu spielen.

Quelle: F.A.Z.
Joachim Müller-Jung
Redakteur im Feuilleton, zuständig für das Ressort „Natur und Wissenschaft“.
Twitter
  Zur Startseite