Ins Netz gegangen
Netzrätsel

Jeder Schuss ein Treffer

Von Jochen Reinecke
© www.websiteasteroids.com, F.A.S.

Den heutigen Surf-Tipp habe ich von Hans Schmale aus München bekommen – dafür herzlichen Dank. Sicherlich hat sich so ziemlich jeder mit Internetzugang schon einmal über irgendeine Website geärgert, sei es über die Inhalte, das Navigationskonzept oder überaus einfältige, gar hässliche Grafiken. Nun gibt es ein hübsches Tool, mit dessen Hilfe Sie eine beliebige Website leicht in eine Neuauflage des Computerspielklassikers Asteroids verwandeln können.

Dafür müssen Sie zunächst die Seite www.websiteasteroids.com aufrufen, und zwar in einem aktuellen Browser. Zur Rechten sehen Sie dort eine rote Schaltfläche, ziehen Sie diese per „drag and drop“ auf die Lesezeichenliste des Browsers. Nun öffnen Sie die zu bespielende Website und klicken danach auf das kurz zuvor erstellte Lesezeichen.

Auf der Website erscheint nun ein kleines dreieckiges Raumschiff, das Sie mit Hilfe der Cursortasten steuern können. Mit den Kommandos „links/lechts“ drehen Sie das Schiff, mit der Hoch-Taste wird beschleunigt und mit der Herunter-Taste abgebremst. Schießen können Sie mittels Leertaste, und so entfernen Sie sukzessive alle Grafiken und Texte auf der Website.

Um sich mit dem Spiel vertraut zu machen, kann man auch einfach bei www.websiteasteroids.com auf die rote Schaltfläche klicken. Auf diese Weise können Sie bequem üben, „the best method to kill your time“.

Nun unser Rätsel: Welches Museum nahm die Urversion des Computerspiels Asteroid in seine Dauerausstellung auf? Bitte schicken Sie Ihren Lösungsvorschlag an j.reinecke@faz.de. Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir einen Einkaufsgutschein für ebook.de im Wert von 25 Euro. Einsendeschluss ist der 16. August 2017, 21 Uhr. Das Rätsel der vorvergangenen Woche hat Jan Weiher aus Bad Saarow gewonnen – mit der Lösung „Mundgeruch“. Herzlichen Glückwunsch!

Quelle: F.A.S.
  Zur Startseite