Rein in die Komfortzone

Fünf gute Gründe, mit dem Doc zu verreisen

Von TOUR VITAL
 - 12:06

Lange haben Gustav R. und seine Frau Gisela gespart, nun soll es bald soweit sein: Zur Goldenen Hochzeit wollen sie sich einen lang gehegten Traum erfüllen und das berühmte Taj Mahal in Indien besuchen. „Das Bauwerk ist eines der sieben neuen Weltwunder und eine in strahlendem Marmor verewigte Liebeserklärung – es gibt für uns keinen schöneren Ort, um unsere Liebe zu feiern“, schwärmt Gustav. Doch unter Giselas Vorfreude mischen sich auch ein paar Sorgenfalten: „Gustav hat seit ein paar Jahren einen Altersdiabetes, und ich kämpfe immer wieder mit Bluthochdruck“, erklärt sie. „Da habe ich schon ein wenig Sorge, wie wir mit dem indischen Essen und den hohen Temperaturen zurechtkommen werden.“

Diese und ähnliche Fragen stellen sich viele Urlauber im besten Reisealter. Spezialisten wie der Kölner Veranstalter Tour Vital haben darauf eine Antwort gefunden: das ärztlich begleitete Reisen. Dabei sprechen mehr als nur die offenkundigen, gesundheitlichen Aspekte für einen Urlaub mit dem Doc. Fünf gute Gründe für eine Rundreise in medizinischer Begleitung:

Der Arzt als Joker für kleinere Zipperlein unterwegs

Das naheliegendste und wohl wichtigste Argument ist die Sicherheit unterwegs. Egal ob der Fuß verstaucht, der Magen verrenkt oder die Nase verstopft ist – mit dem begleitenden Arzt steht Urlaubern rund um die Uhr eine Art persönlicher Hausarzt zur Seite, der dafür sorgt, dass aus kleineren Zipperlein keine großen werden. Auch bei ungewohnten Höhenlagen oder extremem Klima weiß der Fachmann Rat und fungiert als Garant für ein unbeschwertes Reiseerlebnis.

Sicherheit für Reisende mit Vorerkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck und Co.

Ein weiterer Grund, der viele vor allzu exotischen Zielen zurückschrecken lässt, sind Vorerkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck oder Herzinfarkte. Auch in solchen Fällen bietet ein mitreisender Mediziner die notwendige Sicherheit: Wer bei einem spezialisierten Reiseveranstalter bucht, kann gesundheitliche Bedenken bereits vor der Reise mit dem Arzt besprechen, sich entsprechend vorbereiten, ausreichend Medikamente und adäquate Kleidung einpacken. Und unterwegs hat der Doc stets ein Auge auf seine Schäfchen und sorgt für Ruhepausen, Getränke und schattige Plätzchen.

Unbeschwerte und entspannte An- und Abreise

Gisela wirkt noch immer ein wenig besorgt. Dann gesteht sie: „Ehrlich gesagt habe ich auch etwas Bammel vor dem langen Flug. Ich fühle mich im Zug oder Bus einfach sicherer und habe außerdem als Gelegenheitsraucherin große Angst vor einer Thrombose.“ Doch auch hier kann der Arzt helfen. So berät er betroffene Urlauber schon vor der Reise in punkto Flugangst und Thrombose-Prophylaxe, gibt Tipps zur idealen Kleidung im Flieger und zu den richtigen Strümpfen und verabreicht auch auf Wunsch am Flughafen eine entsprechende Spritze.

Reisen mit dem persönlichen Gesundheitscoach

„Das ist ja wie ein persönlicher Gesundheitscoach“, bricht es aus Gustav heraus. „Wenn ich das im Tennisclub erzähle…!“ Und tatsächlich stellt der 24 Stunden am Tag verfügbare Arzt für immer mehr Reisende auch eine Art Statussymbol dar. Viele, denen der Austausch mit dem Hausarzt im Alltag zu kurz kommt, nutzen unterwegs die Gelegenheit für ausführliche Hintergrundgespräche und eine intensive Beratung.

Reiseleiter, Mediziner und Harmonie-Garant – der Arzt als „Feelgood-Manager“

Doch der begleitende Mediziner ist nicht nur Gesundheitsexperte, sondern zugleich auch ein zusätzlicher Reiseleiter. Durch ihre Nebentätigkeit als erfahrene Reiseärzte kennen die meisten Doktoren die Reiseländer sehr gut und streuen viele interessante Details und Anekdoten ein. Sie sorgen zudem für einen guten Zusammenhalt der Gruppe und ein harmonisches Miteinander. Gisela lächelt ihrem Mann zu: „Also, unser Enkel würde das wahrscheinlich als ‚Feelgood-Manager‘ bezeichnen.“

Wer eine ärztlich begleitete Reise ausprobieren möchte, findet im aktuellen „Komfort Plus Reisen“-Katalog von Tour Vital zahlreiche Angebote – von Indien über Vietnam und Kambodscha bis hin zum angesagten Kaffeeparadies Kolumbien. Eine 18-tägige Reise durch die Märchenwelten Rajasthans und zum Taj Mahal, dem Traumreiseziel von Gustav und Gisela, kostet pro Person beispielsweise ab 1.399 Euro im Doppelzimmer in zentral gelegenen Vier-Sterne- und Palasthotels inklusive Nonstop-Flug ab Deutschland und Begleitung durch einen erfahrenen Arzt.

Weitere Informationen über ärztlich begleitete Reiseangebote finden Sie unter: www.tourvital.de

Der Katalog „Komfort Plus Reisen“ ist unter der Servicehotline 0221 / 222 89 500 erhältlich, die beschriebene Rajasthan-Reise finden Interessierte hier.

Quelle:
  Zur Startseite