Verlagsangebot
Myanmar

Im Goldenen Land

Myanmar Bild: Marco Polo Reisen

Yangon lächelt mit Pagoden und kolonialem Erbe, Bagan blickt auf das weltgrößte Pagodenfeld und Mandalay ruht im Zentrum der birmanischen Kultur. Auf dem Ayeyarwady und am Inlesee ist alles im Fluss – nur die Zeit scheint über Jahrzehnte stehengeblieben zu sein. Freuen Sie sich auf ein Land mit liebenswürdiger Bevölkerung und verborgenen Schätzen.


Reiseverlauf

1. Tag: Flug nach Fernost
Am frühen Mittag Flug mit Singapore Airlines nonstop von Frankfurt nach Singapur (Flugdauer ca. 12 Std.).

2. Tag: Mingalaba!
Morgens Landung in Singapur und im Anschluss direkt Weiterflug nach Myanmar (Flugdauer ca. 3 Std.). Ihr Marco Polo Scout begrüßt Sie am Flughafen von Yangon und bringt Sie ins Hotel. Nachmittags erster Spaziergang durch das geschäftige Stadtzentrum und Fahrt zur goldglänzenden Sule-Pagode. Höhepunkt des Tages ist der Besuch der Shwedagon-Pagode. Abendessen in einem typischen Restaurant. (A)

3. Tag: Zum Inlesee
Am Morgen kurzer Flug nach Heho und Fahrt nach Nyaung Shwe vor den Toren des Inlesees. Zwischenstopp am aus Teakholz erbauten Kloster Shweyanpyay und bei Kunsthandwerkern, die traditionelle Regenschirme aus Papier herstellen. Mit einem Motorboot geht es über den See, auf dem die Fischer kunstvoll mit einem Bein rudern und die schwimmenden Gärten die Bevölkerung mit frischem Gemüse versorgen. (F)

4. Tag: Über den See
Per Boot gelangen Sie zum Dorf Khaung Daing, das für seine Tofuproduktion bekannt ist. Der Besuch des Fünf-Tage-Marktes am See ist Pflicht – in welchem Dorf findet der Markt heute statt? Nachmittags schippern Sie zum Westufer: Stufen führen hinauf zur verwunschenen Inn-Thein-Pagode mit überwucherten Stupas. (F)

5. Tag: In die Berge
Bei einer abenteuerlichen Zugfahrt zuckeln Sie durch malerische Landschaften ins Hochland nach Kalaw – vielleicht sind sogar Hühner Ihre Sitznachbarn. Unterwegs gibt’s ein Lunchpaket. Gegründet als Bergstation von britischen Beamten, die der Hitze der Ebenen entkommen wollten, ist Kalaw noch heute ein Ort mit frischer Luft und entspannter Atmosphäre. (F/M)

6. Tag: Country Roads
Bei der Überlandfahrt per Bus Richtung Shan-Hochland bekommen Sie einen Eindruck vom ländlichen Myanmar. Am Nachmittag taucht die Silhouette von Bagan vor Ihnen auf – über 3000 Tempel und Pagoden aus roten Ziegelsteinen. (F)

7. Tag: Pagoden über Pagoden
Frühaufsteher haben am Morgen die Möglichkeit zu einem Ballonflug über die Pagoden (nur buchbar von Januar bis Anfang April und Oktober bis November). Erst zum Nyaung Oo Markt, danach ab aufs Land. Am Nachmittag erkunden Sie in Bagan die Höhepunkte der Baukunst: die Shwezigon-Pagode, den Höhlentempel Kyan Sitthar und schließlich den Ananda-Tempel. Das Bauwerk mit der vergoldeten Kuppel symbolisiert das unendliche Wissen Buddhas. Bei einer Bootsfahrt auf dem Ayeyarwady lassen Sie den Tag bei Rum Sour ausklingen und bewundern den Sonnenuntergang über der Tempelebene. (F)

8. Tag: Road to Mandalay
Bei einer Pferdekutschenfahrt ruckeln Sie am frühen Vormittag durch Bagans Tempellabyrinth. Im Anschluss machen Sie sich auf den Weg nach Mandalay, unterwegs gibt es Gelegenheit für Stopps auf dem Land und Begegnungen mit dem Leben der Dorfbevölkerung. Abends erreichen Sie Mandalay. (F)

9. Tag: Entdeckertag
Der Tag steht in Mandalay zur freien Verfügung. Oder Sie entdecken die Königsstadt gemeinsam mit Ihrem Scout (gegen Mehrpreis). Morgens sehen Sie die über und über mit Goldplättchen beklebte Buddhastatue im Mahamuni-Tempel. Es folgen der Palast des letzten myanmarischen Königs, Klosterglanz in Shwenandaw und "das größte Buch der Welt", die Kuthodaw-Pagode. Vor dem Sonnenuntergang geht es nach Amarapura mit der U-Bein-Brücke, wo fliegende Händler herumschwirren und Mönche ihre Meditationen zelebrieren. (F)

10. Tag: Sagaing und Mingun
Im Süden vor den Toren Mandalays erheben sich die grünen Hügel von Sagaing. Mit seinen 600 elfenbeinfarbenen Pagoden und Klöstern gilt es als spirituelles Zentrum Myanmars. In einem Töpferdorf sehen Sie, wie traditionelle Wassertöpfe gefertigt werden. Wie lebt es sich im Kloster? Wovon finanziert sich der Orden? Beim Besuch im Nonnenkloster Mat Gin Chaung können Sie der Oberschwester diese Fragen stellen. Danach wird Ihnen ein einfaches, vegetarisches Mittagessen im Klosterhof serviert. Zurück in Mandalay gehen Sie an Bord eines Schiffes und schippern den Ayeyarwady entlang nach Mingun. Die dortige Pagode hätte die größte der Welt werden können – doch heute ist nur ein riesiger Ziegelhaufen davon übrig geblieben. (F/M)

11. Tag: Rückflug
Nachmittags Rückflug mit Silk Air von Mandalay nach Singapur und Weiterflug nonstop mit Singapore Airlines nach Europa (Flugdauer ca. 20 Std.). (F)

12. Tag: Ankunft in Europa
Morgens Landung in Frankfurt.

A: Abendessen, F: Frühstück

Im angegebenen Zeitraum bieten wir 14 Abreisetermine an.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den nächsten verfügbaren Abreisetermin innerhalb des angegebenen Zeitraums.

Im Reisepreis enthalten

  • Rail&Fly inclusive zum/vom deutschen Abflugsort in der 2. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland, von Basel Bad Bf und von Salzburg Hbf
  • Linienflug (Economy) mit Singapore Airlines von Frankfurt über Singapur nach Yangon und zurück von Singapur nach Frankfurt
  • Linienflug (Economy) mit Silk Air von Mandalay nach Singapur
  • Linienflug (Economy) mit Mann Yadanarpon von Yangon nach Heho
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 472 €)
  • Transfers und Rundreise mit landesüblichem, klimatisiertem Reisebus
  • 9 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet in guten Mittelklassehotels
  • Early Check-in am 2. Tag
  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Deutsch sprechende Marco Polo Reiseleitung in Myanmar
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • 1x Willkommensabendessen
  • 1x Lunchbox-Mittagessen
  • 1x Vegetarisches Mittagessen
  • Eintrittsgelder (ca. 60 €)
  • Klimaneutrale Bus-/Bahn-/Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Ein Reiseführer pro Buchung
  • Nicht enthaltene Extras: Zusätzliche Ausflüge (Ausflug Amarapura 25 €, Ausflug Ballonfahrt Standard mit max. 16 Pers. im Korb 315 €, Ausflug Ballonfahrt Deluxe mit max. 8 Pers. im Korb 415 € (Ballonfahrten nur buchbar von Januar bis Anfang April und Oktober bis November)), sowie Veranstaltungen, die gegen Mehrpreis ausgeschrieben sind bzw. als Gelegenheit, Möglichkeit oder Wunsch beschrieben sind.

Weitere Informationen und Buchungsdetails bekommen Sie unter der Tel.: (069) 7591-3783, unter leserreisen-mp@faz.de oder hier.

Quelle:
  Zur Startseite