Strukturelle Mängel bei der DFG

 - 17:05

Zum Artikel "Undurchsichtige Auftragsforschung" (F.A.Z. vom 6. Juli): Regina Mönch referiert leidvolle Insider-Erfahrung, die ich in einem Beitrag zur "Kriminalität in der Wissenschaft" ergänzen werde. Der Verein "Deutsche Forschungsgemeinschaft" (DFG) spielt dabei eine unrühmliche Rolle durch strukturelle Mängel und die Abhängigkeiten von Fachverbänden und der Konkurrenz in den Disziplinen: Die heutige Anonymität im Begutachtungsverfahren - in den frühen Jahren der DFG wurden Gutachten den Antragstellern zur Stellungnahme zugesandt - verführt die Gutachter zu Falschaussagen ohne Kontrolle und zum Teil unter Proseminarniveau.

Bei Ablehnung eines Antrags wird nur aus den Negativgutachten zitiert, verständlicherweise nie aus auch vorliegenden positiven. Der Antragsteller wird im Verfahren nicht gehört, zum Beispiel um Missverständnisse aufzuklären. Zum Thema eines einmal abgelehnten Antrags darf in Zukunft kein Antrag mehr gestellt werden. Die drei Mitglieder des Fachausschusses werden von Fachverbänden benannt, ebenso die sechzehn Mitglieder des Hauptausschusses zum Beispiel der "Altertumsdisziplinen". Über diese Schiene werden Einflussnahmen von außen, etwa vom sogenannten "Deutschen Archäologischen Institut", einer Abteilung des Auswärtigen Amtes in Berlin mit politischen Aufgaben im Ausland, wirksam, so auch in einem aktuellen Fall des Unterzeichners.

Jede neue Idee in der Wissenschaft zwingt zum Umdenken, umso schlimmer, wenn eine neue Theorie durch erste Befunde bestätigt wird: je weitreichender die neuen Erkenntnisse, desto größer die Feindschaft in der Konkurrenz der "Kollegen" - bis zur Morddrohung (aus Neapel für Äthiopien) und Verhinderung der Förderung unter anderem durch Absprachen für anonyme Gutachten bei der DFG. Positive Beurteilungen nach sachlicher Prüfung werden durch Mehrheitsbeschluss im Hauptausschuss erledigt.

Professor Dr. Helmut Ziegert, Universität Hamburg

Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenDeutschlandDeutsche Forschungsgemeinschaft