FAZ plus ArtikelBuchrezension

Die Legende von Paul und Linda

Von Kevin Hanschke
20.05.2022
, 20:21
Von Luft und Liebe leben im Prenzlauer Berg, heute? Andreas Montags Erzählung „Glückliche Menschen“ wirkt wie die Modernisierung des berühmten Films von Heiner Carow.
ANZEIGE

Ohne die gesellschaftlichen Konventionen wäre es wohl gut mit dem jungen Liebesglück ausgegangen. Paul und Linda sind seit einigen Jahren ein Paar und haben einen kleinen Sohn. Dennoch sind die beiden in einer Zwischenphase, kurz vor dem richtigen Erwachsenwerden, obwohl alle in ihrem Umfeld danach verlangen. „Wir sind jung, wir sind schön“ ist ein Satz, der oft fällt, wenn die beiden über ihre glückliche Beziehung reflektieren.

Doch in Andreas Montags kluger Erzählung „Glückliche Menschen“ ist nichts so, wie es scheint. Der kurze Roman des Kulturjournalisten, der für die „Mitteldeutsche Zeitung“ schreibt, ist im Berliner Quintus-Verlag erschienen und erzählt von zwei jungen Erwachsenen, die aus der ersten Nachwendegeneration stammen und im neuen alten Ostberlin ihren Weg finden müssen.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Hanschke, Kevin
Kevin Hanschke
Volontär.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Bildungsmarkt
Alles rund um das Thema Bildung
Sprachkurs
Verbessern Sie Ihr Englisch
Sprachkurs
Lernen Sie Französisch
ANZEIGE