FAZ plus ArtikelStaatsoper Berlin

Von Bregenz nach Berlin

15.05.2022
, 17:27
Elisabeth Sobotka wechselt von Bregenz nach Berlin.
Die Staatsoper Unter den Linden Berlin bekommt von 2024 an eine neue Intendantin: Elisabeth Sobotka folgt auf Matthias Schulz.
ANZEIGE

Die Leiterin der Bregenzer Festspiele, Elisabeth Sobotka, wird von September 2024 an neue Intendantin der Berliner Staatsoper Unter den Linden. Die in Wien geborene Musikwissenschaftlerin folgt damit auf Matthias Schulz, der 2025 an das Opernhaus Zürich wechseln wird. Schulz hatte die Intendanz der Berliner Staatsoper im April 2018 übernommen, nachdem er dort im September 2017 zunächst als Ko-Intendant angetreten war. Seine Nachfolgerin Sobotka arbeitete bereits zwischen 2002 und 2007 als Operndirektorin an der Berliner Staatsoper während der Intendanz von Peter Mussbach.

Bevor sie zu den Bregenzer Festspielen ging, war sie von 2009 bis 2015 Geschäftsführende Intendantin der Oper Graz. Ihre dortige Nachfolgerin Nora Schmid übernimmt ebenfalls 2024 die Leitung der Semperoper Dresden. An der Berliner Staatsoper wird Sobotka an der ­Seite von Generalmusikdirektor Daniel Barenboim arbeiten, der ihre Zeit als Operndirektorin „von einer sehr beglückenden und fruchtbaren Zusammenarbeit gekennzeichnet“ sieht: „Sie ist engagiert, kenntnisreich, begeisterungsfähig und äußerst vielseitig in ihrem künstlerischen Denken. Sie brennt für die Oper und die Musik und ist als Intendantin ein Glücksfall für die Staatsoper.“

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: dpa/F.A.Z.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Bildungsmarkt
Alles rund um das Thema Bildung
Sprachkurs
Verbessern Sie Ihr Englisch
Sprachkurs
Lernen Sie Französisch
EBook
E-Book-Reader im Test
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
ANZEIGE