FAZ plus ArtikelDirigentin Oksana Lyniv

Ganz unheimlich im Bauch

Von Jan Brachmann
03.05.2021
, 07:20
Wenn sie dirigiert, spielt das Geschlecht keine Rolle: Oksana Lyniv.
Eigentlich sollte sie Lehrerin werden. Doch Oksana Lyniv schaffte innerhalb weniger Jahre den Aufstieg zur Dirigentin. Ein Gespräch über Opernsouffleusen, Mahler als Prophezeiung und die deutsche Sprache im Selbststudium.

Oksana Lyniv, 1978 in Brody in der Westukraine geboren, ist innerhalb weniger Jahre zu einer der führenden Dirigentinnen der Welt geworden. Am 6. Mai wird sie die Ludwigsburger Schlossfestspiele eröffnen und am 25. Juli als erste Frau bei den Bayreuther Festspielen dirigieren. Wir erreichten sie per Videoanruf.

Wann stand für Sie fest, dass Sie Dirigentin werden wollen?

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

: Aktion

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Brachmann, Jan
Jan Brachmann
Redakteur im Feuilleton.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot