<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
Aenne Biermanns Haus in Gera

Fotovilla in Gefahr

Von Stefan Trinks
 - 20:37
Wie kann die Stadt sich das entgehen lassen? Das Wohnhaus Aenne Biermanns in Gera

Das Geraer Wohnhaus der Fotografin Aenne Biermann (1898 bis 1933), die bedeutendste Villa des späten neunzehnten Jahrhunderts mit großem Park in der thüringischen Stadt, könnte abgerissen werden. Der spätklassizistische zweigeschossige Bau mit Mittelrisalit und drei hohen Rundbogenfenstern wurde vergangene Woche bei einer Immobilienauktion in Berlin versteigert.

Verwunderlich ist, dass die Kommune, die vor Jahren mittels der Kulturstiftung der Länder ein Konvolut von Biermanns Fotos erworben hatte, offensichtlich keinerlei Interesse am Erhalt des Gebäudes hat. Im Immobilienangebot war zu lesen: „Aufgrund des langjährigen Leerstandes ab 1993 und der fehlenden Instandhaltung sind eine Kernsanierung oder ein Abriss der Villa (kein Denkmalschutz) erforderlich“, obwohl gleichzeitig auf die Wichtigkeit der Architektur sowie auf die Prominenz Aenne Biermanns hingewiesen wird. Seit Jahren gibt es Pläne, anstelle des Altbaus auf dem ausgedehnten Grundstück Penthousewohnungen oder ein Altersheim zu errichten.

Aenne Biermann gilt als bedeutendste deutsche Avantgarde-Fotografin der zwanziger Jahre. Sie wurde erst vor kurzem mit einer umfassenden Retrospektive in Gera und aktuell in der Pinakothek der Moderne in München gewürdigt. Paradox wirkt, dass ihre Heimatstadt sich einerseits der Bedeutung Biermanns durchaus bewusst scheint, selbst aber kein Interesse am Erwerb des Hauses und einer angemessenen Nutzung zeigt. Bislang wurden keinerlei Initiativen zum Erhalt gestartet, obwohl der Abriss schon einmal im Jahr 2008 vorgesehen war. Ein Ausstellungshaus für die bereits erworbenen Meisterfotografien der berühmten Tochter der Stadt stünde Gera neben seinem vielbeachteten Otto-Dix-Haus gut zu Gesicht.

Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Trinks, Stefan
Stefan Trinks
Redakteur im Feuilleton.
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenGera