FAZ plus ArtikelZwölf Schriftsteller antworten

Können die Deutschen verzichten?

06.08.2022
, 12:06
Was passiert, wenn Felder vertrocknen, Sprit teurer wird, die Wohnungen kalt sind und die Duschen lauwarm? Wir haben zwölf Schriftstellerinnen und Schriftsteller gefragt, ob die Deutschen verzichten können.
ANZEIGE

Alles, bloß keine Sklaverei

Von Katja Petrowskaja

1. Verzicht ist aktiver Widerstand. Diese Frage ist wichtig. In der letzten Zeit hat jedoch die Diskussion um die Energieabhängigkeit von Russland und deren Auswirkung auf unser Leben oft die anderen Fragen ersetzt. So als wäre der Krieg auf den Maßstab unserer Wohnungen reduziert, als wäre diese private Frage das Einzige, was wir Menschen in Deutschland tun können: uns auf Verzicht vorbereiten als Zeichen unserer Solidarität und unserer Moral, das Einzige, worauf wir noch Einfluss nehmen können. Gewiss ist es politisch notwendig, dass wir uns aus der Energieabhängigkeit von Russland befreien. Aber diese „Verzichtsdebatte“ domestiziert und verharmlost die Frage nach dem Verlauf des Krieges, nach der Zerstörung der Städte, der Ermordung der Menschen, nach dem Terror in den besetzten Gebieten. Wenn man diesen Fokus verliert, erscheint die Ukraine auf einmal als Störfaktor.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Bildungsmarkt
Alles rund um das Thema Bildung
Sprachkurs
Verbessern Sie Ihr Englisch
Sprachkurs
Lernen Sie Französisch
EBook
E-Book-Reader im Test
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
ANZEIGE