FAZ plus ArtikelMoskaus Kulturmachtkampf

Russland droht der Gedächtnisverlust

Von Kerstin Holm, Moskau
24.11.2021
, 21:01
Wer in Russland heute eine Einzelmahnwache abhält, riskiert viel: Jekaterina Muromzews „Mahnwache“ (Piket) von 2019, derzeit im Rahmen der Ausstellung Diversity United in der Neuen Tretjakow-Galerie zu sehen.
In Moskau soll die NGO „Memorial“ liquidiert werden. Das verschafft der Ausstellung Diversity United, die jetzt in der Tretjakow-Galerie eröffnet wurde, neue Brisanz.
ANZEIGE

In dem einen Jahr Verspätung, mit dem die Ausstellung europäischer Gegenwartskunst Diversity United pan­­demiebedingt in Moskau eröffnet wurde, scheint das Projekt für die russischen Machthaber fast toxisch geworden zu sein. Zum Festakt im Westflügel der Neuen Tretjakow-Galerie erschien weder ein Vertreter des Kultur- noch des Außenministeriums, obwohl das Ereignis das Jahr der deutschen Kultur in Russland ab­schließt, der Schirmherr Wladimir Pu­tin schickte nur seinen Sonderbeauftragten für internationale kulturelle Kooperation Michail Schwydkoi.

ANZEIGE

Doch der deutsche Botschafter Géza Andreas von Geyr erinnerte daran, dass die Schau im deutsch-russischen Diskussionsforum Petersburger Dialog entstand – deren drei Mitgliedsorganisationen Zentrum Liberale Moderne, Deutsch-Russischer Austausch und Fo­rum russischsprachiger Europäer in Russland verboten wurden, weshalb der Dialog eingefroren ist. Von Geyr beklagte auch die in Russland dramatisch schwindenden zivilgesellschaftlichen Frei­räume, womit er indirekt auf die historische Gesellschaft Memorial hinwies, deren von der Staatsanwaltschaft verlangte Auflösung am heutigen Donnerstag verhandelt wird. Schwydkoi sprach hingegen von den neuen Mauern innerhalb von Eu­ropa, welche die Künstler aber zu überwinden wüssten, weshalb die Ausstellung ebenjenen Raum zwischen Lis­sabon und Wladiwostok repräsentiere, zu dem Russland selbstverständlich gehöre.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Holm, Kerstin
Kerstin Holm
Redakteurin im Feuilleton.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE